• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchspeicheldrüsekrebs.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchspeicheldrüsekrebs.

    Hallo

    Habe eine Frage und zwar meine Mutter (47) hat seit sommer 02 Bauchspeicheldrüsekrebs. die erste Chemotherapie war sehr erfolgreich, weil sich der Tumor verkleinert und in der Leber hatte es auch keine Metatesen mehr gehabt, doch die Aerzte gaben ihr eine Pause von mind. 1 monat, nach diesem Monat wurde meine Mutter wieder untersucht und der Tumor war wieder wie am anfang. Konnten den die Aerzte nach der erste Chemotherapie wo der Tumor so klein war nicht operieren?? War das ein Fehler von den Aerzten?? Ist vielleicht eine dumme Frage von mir. Aber das geht mir nicht aus dem Kopf. Damals als der Tumor klein war konnten Sie meine Mutter operieren.

    Gerne erwarte Ich Ihre Antwort.




  • RE: Bauchspeicheldrüsekrebs.


    Ein metastasierendes Pankreaskarzinom (Leber) wird man nicht operieren. Die Metastasen wachsen ja weiter, auch wenn der Primärtumor erfolgreich operiert wurde. Man muß jetzt mit der Chemotherapie wieder beginnen, ev. umstellen, und sie möglichst lange fortsetzen.

    Kommentar


    • RE: Bauchspeicheldrüsekrebs.


      Liebe Vanessa!
      Meine Mutter hatte auch Bauchspeicheldrüsenkrebs. Das ist Gott sei Dank schön 7 Jahre her. Aber ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als sie im Krankenhaus war. Merke dir bitte eines! Die Ärzte tun was sie können und sie tun es so gut sie können (hab Vertrauen). Du, liebe Vanessa hast aber auch eine wichtige Aufgabe.....sorge dafür, dass deine Mutter sich nicht hängen lässt, sie darf nie den Mut verlieren und aufgeben...So hab ich es auch bei meiner Mutter gemacht...
      LG Michael

      Kommentar