• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zusatz zu meiner Mutter Astro III

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zusatz zu meiner Mutter Astro III

    Sehr geehrter Prof. Wust !
    Danke erst einmal für die Antworten zu meine Frage.

    Leider bekommt meine Mutter seit ca. 1 1/2 Jahren keine Strahlenteraphie mehr. Die Ärzte sind der Meinung das das nicht mehr nötig ist. D.h. keine OP und keine Chemo oder sonstige Behandlung. Sie bekommt nur Tabletten gegen die Epi-Anfälle und gegen die Wasserablagerungen im Kopf. Ich habe schon seit längeren das Gefühl das die Ärzte meine Mutter aufgegeben haben. Sie ist auch in einem Altenpflegeheim untergebracht, weil sie sich nicht mehr alleine versorgen kann. Das geschah aber auf ihren Wunsch. Können wir jetzt nur noch abwarten? Und wie hoch ist noch ihre Lebenserwartung?
    Vielen Dank im Voraus.
    Sandra

  • RE: Zusatz zu meiner Mutter Astro III


    Offenbar ist der Tumor nach Strahlentherapie unter Kontrolle oder wächst sehr langsam. Das ist beim Astro III möglich. Unter diesen Bedingungen kann man eine Reduktion des Kortison vornehmen. Vielleicht bleibt dann alles gleich, und man kann was weglassen. Wenn nicht, kann man die Dosis wieder erhöhen, oder es mit Weihrauch versuchen.
    Viel kann man therapeutisch nicht tun. Daher muß man wohl mit der gegenwärtigen Situation zufruíeden sein.

    Kommentar