• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachfrage Tumorschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachfrage Tumorschmerzen

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust, vielen Dank für Ihre Antwort v. 18.1.03. Können Sie mir noch sagen wiw man feststellen kann, ob der Tumor in Nervenbahnen des Mediastinum eingewachsen sind und wo die Schmerzen dann auftreten? Und was meinen Sie mit Reaktion der Kapsel bzw. dem Randbereich wo die Nerven liegen? Können auch Rückenschmerzen auftreten, obwohl keine Knochenmetastasen (durch Szintigramm ausgeschlossen) vorliegen, wohl aber pleuraständige, jedoch nicht in die Pleura eingewachsene Metastasen, nachgewiesen sind? Oder kann auch der Primärtumor doch irgendwo auf Bahnen von BWS-Nerven drücken? Dasnke für eine nochmalige Antwort.

  • RE: Nachfrage Tumorschmerzen


    Es ist schwer zu antworten, wenn ich nur bruchstückhafte Information habe. Infiltration von Nerven werden aus der Gesamtschau der Befunde gefolgert. Dazu gehört die Lage des Tumors im CT (oder MRT) und die Art der Beschwerden. Direkt sehen kann man eine Nerveninfiltration i.d.R. nicht, aber sie kann indirekt gefolgert werden.
    Organe haben, wie gesagt, eine Kapsel (z.B. die Leber). Dort sitzen Nerven, daher spricht man vom Kapselschmerz, wenn die Kapsel von Tumoren bedrängt wird. Auch die Pleura hat viele Nerven.
    Auch ohne Nachweis von Knochenmetastasen im Szintigramm kann man tumorbedingte Rückenschwerzen haben: 1. Gibt es auch Wirbelsäulenmetastasen, die (noch) nicht im Szintigramm erkennbar sind, 2. können Ausstrahlungen von der Pleura, Mediastinum oder Rippen (Thoraxwand) in diesen Bereich auftreten.In der Lunge selbst sind wenig Nerven (man muß die angrenzenden Strukturen betrachten).
    Grundsätzlich ist es Aufgabe des Onkologen/Radioonkologen die Befunde zusammenzufassen und daraus die Schmerzursache zu ermitteln. Über das Internet hat man da nicht so günstige Voraussetzungen.

    Kommentar