• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

erhöhte Thrombozyten- Krebs???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • erhöhte Thrombozyten- Krebs???

    Bei mir wurde im Rahmen eines kleinen Blutbildes festgestellt, dass mein Thrombozytenwert zu hoch ist. Er betrug 715000. Meine Hausärztin meint, dass dies kein Grund zur Beunruhigung ist. Vor einem Jahr war der Wert angeblich auch schon so hoch. Ich solle mir keine Sorgen machen, es wäre nichts schlimmes.

    Meine Fragen: Ich habe so viel darüber gelesen. Kann dieser erhöhte Wert das Anzeichen einer schweren Bluterkrankung oder Knochemarkserkrankung sein? Alle anderen Werte im kleinen Blutbild waren in Ordnung. Muß ich mir jetzt Sorgen machen? Ich habe verdammte Angst!

    Wenn man etwas schlimmes hat, müssen denn die roten oder weißen Blutkörperchen auch verändert sein? Was könnte ich denn haben?

    PS: Es liegt keine Milzentfernung, Infektion...vor!

    Ich freue mich auf Ihre Antwort!
    Lieben Dank!

  • RE: erhöhte Thrombozyten- Krebs???


    Hallo.
    Ich habe deinen Bericht gelesen,weil ich mich auch sehr viel in der letzten Zeit mit den Blutwerten beschäftige-da mein Vater im Moment noch im Krankenhaus ist und ich mich immer über seine Blutwerte informiere.Also: Am besten schaust du mal unter:www.netdoktor.de Dann gehst du auf Blutwerte uns anschliesend kommen die Werte über Thrombozyten-Leukozyten-Erythrozyten u.s.w.Auch gute Erklärungen!!!
    Aber du brauchst keine Angst zu haben-vermutlich eine Entzündung im Spiel.Aber lasse doch dein Blutbild mal woanders untersuchen und lasse dir einen Ausdruck davon geben.Ich hoffe ich habe dir-bis du eine Antwort von Dr.Wust-bekommst geholfen.

    Kommentar


    • RE: erhöhte Thrombozyten- Krebs???


      Klinische Bedeutung haben erhöhte Thrombozytenwerte erst oberhalb von 800.000. Wenn nur die Thrombozyten erhöht sind (und das scheint bei Ihnen der Fall), kann das alle möglichen Ursachen haben. Wenn es aber schon seit Jahren bekannt ist, wird es am ehesten eine sog. essentielle Thrombozytose sein. Das wäre ein Wert oberhalb der Norm aus unbekannter Ursache (aber im Prinzip harmlos). Man muß nicht immer gleich an das Schlimmste denken (obwohl man es nicht vollkommen ausschließen kann). Beobachten Sie den Wert erst einmal weiter. Ich denke, Ihre Hausärztin hat das schon im Griff.
      Sie haben recht, dass bei einer Knochenmarkserkrankung (myeloproliferative Erkrankung) i.d.R. andere Blutzellen ebenfalls verändert sind. Wenn das nicht der Fall ist, ist das günstig.

      Kommentar