• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dringende Frage an Prof.Wust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dringende Frage an Prof.Wust

    Herr Prof.Wust
    ich muss mich mal wieder ganz dringend an Sie wenden.
    Mein Vater ist am kl.Bronchial CA erkrankt und
    bekam jetzt den 4ten Chemoblock (Heidelberger Paket) . Die Chemo war am 05.01.02 beendet und
    am letzten Samstag musste er mit dem Notarzt in
    die Klinik gebracht werden.

    Seine kompletten Blutwerte sinken in den Keller.
    Die Leukos waren gestern abend nur noch bei 0,1
    und heute fallen auch die Erythrozyten weiter ab.
    Auch der Kaliumwert fällt ständig wieder ab. Er bekommt Kalium und Blut zugeführt und ausserdem
    auch noch Spritzen für die "Neubilung" der Leukos.
    Trotzdem ist eine Besserung nicht in Sicht.
    Er hat eine Entzündung im Magen und auch eine
    Pilsinfektion. Hierfür bekommt er Penicilin.
    Meine Frage.. was kann man noch tun um die Werte
    wieder hochzutreiben. ?? Gibt es ausser den o.g.
    med. Massnahmen noch andere ? Hat mein Vater eine Chance das alles zu überstehen. Bitte helfen
    Sie mir noch einmal

    Tausend Dank
    Astrid Studer

  • RE: Dringende Frage an Prof.Wust


    Hallo liebe Astrid.
    Zufällig habe ich deinen Beitrag gelesen und wollte dir gerne Antwort geben,weil mein Vater das gleiche Problem hatte.Allerdings hat er eine andere Krankheit und wir wissen noch keine genauere Diagnose. Bei meinem Vater waren auch alle Blutwerte im Keller. Er bekam Antibiotika und was sehr wichtig ist:Vitamin B12 zum neuafbau der roten Blutkörperchen. Er bekam auch Plasma übertragen.Wir durften auch nur mit Mundschutz zu ihm und keiner durfte mit Grippe ihn besuchen.Das ist auch sehr wichtig.Allerdings weiß ich das es einige Zeit dauert bis die Blutwerte wieder hoch gehen.Bei meinem Vater dauerte dies fast eine Woche! Habe etwas geduld,es wird schon.Vieleicht konnte ich dir etwas helfen?

    Kommentar


    • RE: Dringende Frage an Prof.Wust


      Man muß jetzt warten, bis die eigene Blutbildung wieder anspringt. Wachstumsfaktor hat man ja gegeben. Das sollte innerhalb von 1-2 Wochen geschehen. Bis dahin muß man die Infektionen vermeiden und bekämpfen. Wenn jetzt keine Infektion auftritt, an der Ihr Vater stirbt, wird in einiger Zeit die eigene Blutbildung (Leukozyten) wieder beginnen. Vielleicht ist die kritischste Phase schon überwunden. Die Leukozyten müssen wieder steigen. Ab 0,5 ist die größte Gefahr vorbei. Ich glaube, dass alles übliche bei Ihrem Vater durchgeführt wird.

      Kommentar