• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Keine richtige Diagnose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keine richtige Diagnose

    Sehr geehrter DR.Wust
    Mein Vater liegt seid über einer Woche im Krankenhaus.Zuerst wurde eine Lungenentzündung festgestellt.Bei der Blutuntersuchung stellte sich heraus das er keine roten und weißen Blutkörperchen mehr hat. Man nahm eine Beckenkammpunktion. Jetzt müßen wir die Diagnose abwarten.Durch Blutplasma und Antipiotika sind seine Blutwerte wieder etwas gestiegen.Er bekommt aber immer noch Fieber und ist ziemlich schwach-müde und Lustlos.Jetzt hat er noch ein Brennen beim Urinlassen.Am Anfang hatte er ziemlich abgenommen.Ich rede zwar immer mit den Ärzten,können mir jedoch nicht sagen welche Form von Anämie mein Vater hat. Noch keinen Verdacht wollen sie geben.Die Knochenmarksuntersuchung wurde nach Hannover geschickt und wir müßen 14. Tage warten. Ich habe schon sehr viel über Anämie gelesen.Aber habe auch Angst das etwas anderes dahintersteckt. Das lange warten macht mich fast verrückt. Können sie mir helfen? Wenn bei ihm irgendwo Tumoren sind, hätten die Ärzte das schon festgestellt oder muß man dann auf das Knochenmarksergebnis warten? Für ihre Antwort herzlichen Dank! Kira

  • RE: Keine richtige Diagnose


    Es gibt verschiedene Formen von Präleukämie und myelodysplastischem Syndrom, die aus der Beckenstanze ermittelt werden können. Es scheint eine Erkrankung aus diesem Formenkreis vorzuliegen. Da muß man wirklich die Untersuchungen abwarten. Es handelt sich um spezielle Tests, die ihre Zeit dauern.

    Kommentar