• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antiöstrogenbehandlung bei Mamma-Ca

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antiöstrogenbehandlung bei Mamma-Ca

    Sehr geehrter Herr Prof.,
    ich habe eine Frage zu meiner Behandlung.Vor2,5
    Jahren (40J.) bin ich brusterhaltend an Brustkrebs operiert worden. Lymphknoten waren nicht befallen.
    Ich bekam 4 Zyklen EC-Chemoth. und Bestrahlung.
    Da dieTumorzellen Hormonrezeptoren besaßen,
    werde ich mit Tamoxifen und Zoladex seit 2Jahren
    behandelt. Das habe ich ganz gut vertragen.
    Jetzt möchte mein Arzt die Behandlung beenden.
    Ich habe Angst , daß wenn ich meine Regel
    wieder bekomme, ich dann vielleicht einen
    Rückfall erleiden könnte. Ist es denn nicht besser
    die Antihormonbehandlung fortzusetzen ?

  • RE: Antiöstrogenbehandlung bei Mamma-Ca


    Die Empfehlungen lauten bei Frauen jeden Alters mit rezeptorpositivem Tumor, mind. 5 Jahre die Tamoxifentherapie durchzuführen. Daher würde ich Ihnen recht geben und die Therapie fortsetzen. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Gründe er hat (vielleicht kennt er die neuesten Empfehlungen noch nicht).

    Kommentar