• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PET- Frage an Dr. Wust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PET- Frage an Dr. Wust

    Bei meinem Sohn (19, MH) wurde nach Hochdosischemo und autologer Stammzelltransplantation zur Schlussuntersuchung eine PET-Untersuchung gemacht. Er befindet sich lt. Ärzte in Remission. Jetzt habe ich den Befund der PET - Untersuchung bekommen und bin durch folgendes verunsichert:
    "Hierbei zeigen sich an beiden Kieferwinkeln mehrere kleine hot spots (max. SUV 2,5)"
    "Grenzwertig pathologische FDG - PET mit mehreren kleinen metabolisch aktiven Herden in beiden Kieferwinkeln, welche prinzipiell Tumormanifestationen entsprechen könnten (DD: Muskelspeicherungen)"
    Meine Fragen:
    Sollte das näher abgeklärt werden und wie sollte das geschehen?
    Kann dieser Befund auch auf Entzündungen hinweisen ( er leidet unter Akne)?
    Besten Dank für Ihre Mühe!




  • RE: PET- Frage an Dr. Wust


    SUV von 2,5 ist nicht sehr hoch und deutet eher auf Nichtbösartigkeit hin. Eine andere Ursache wurde ja vorgeschlagen. Sollte dem PET-Bild kein Tastbefund gegenüberstehen und auch im Ultraschall nichts zu sehen sein, würde ich von Harmlosigkeit ausgehen. Es wäre etwas anderes, wenn der Ursprungsort des MH genau dort gelegen hätte. Dann müßte man im Kieferwinkel besonders wachsam sein und eventuell eine operative Abklärung anstreben.

    Kommentar


    • RE: PET- Frage an Dr. Wust


      Danke, Sie haben mir sehr geholfen!
      Jetzt bin ich wieder beruhigt!

      Kommentar