• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs-Metastasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs-Metastasen

    Wer hat Erfahrungen mit Docetaxel bei Darmkrebs-Rezidiv? Die Metastasen befinden sich im Bauchfell sowie eine größere in der Leber. Oxaliplatin und Irinotecan sowie 5-FU/FA helfen nicht mehr. Bietet Hyperthermie eine Chance? Was ist mit Mitomycin?
    Viele Fragen schwirren durch meinen Kopf. Bitte helft mir! Danke, Kerstin

  • RE: Darmkrebs-Metastasen


    Sie fragen nach einer third-line Chemotherapie bei Metastasen eines kolorektalen Karzinoms. Eine orale Gabe von Capecitabine (sicherlich unter palliativen Gesichtspunkten) zusammen mit Mitomycin wäre eine Möglichkeit. Das wäre zumindest theoretisch sinnvoll. Für Taxol kenne ich keine Daten, aber in einer solchen Situation ist es sicher auch vertretbar. Der andere Ansatz ist aus meiner Sicht empfehlenswerter. Ganzkörperhyperthermie ist grundsätzlich denkbar, es gibt aber für eine solche Situation nach meinem Kenntnisstand kein Protokoll. Informieren Sie sich selbst unter www.hyperthermie.org, unter besonderer Berücksichtigung der Zentren in Hamburg, Lübeck und Bochum.

    Kommentar