• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CT nach Lungenlappenresektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CT nach Lungenlappenresektion

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,
    bei meiner Lebensgefährtin ist im März eine Lungenlappenresektion vorgenommen worden nach festgestelltem Adenokarzinom. Chemo und Bestrahlung war nicht erforderlich. Nun muss sie alle drei Monate zur Nachsorge. Meine Frage: Stimmt es, dass auf einem Röntgenbild Tumore erst ab einer Größe von >1 cm entdeckt werden können? In welchem zeitlichen Abstand muss ein CT vorgenommen werden?

    Vielen Dank

  • RE: CT nach Lungenlappenresektion


    Das kann man nicht generell sagen. Es gibt Bereiche im Thorax, die schlecht einsehbar sind, wo selbst größere Läsionen übersehen werden können. In gut einsehbaren Bereichen könnte man eventuell auch etwas kleinere Läsionen finden (aber 1 cm ist schon klein). Ein CT sollte jetzt als Basisuntersuchung durchgeführt werden (um eine Basisuntersuchung zu haben). Die weiteren Kontroll-CT sollten nach individueller Entscheidung des betreuenden Arztes veranlaßt werden. Da spielen zu viele Gesichtspunkte hinein. Im Prinzip müßte man recht häufig (z.B. alle 3 Monate) ein CT durchführen, um sicher zu sein, dass sich nichts Neues bildet. Aber das muß individuell entschieden werden. Eine Rolle spielt auch, wie gut der Röntgen-Thorax beurteilt werden kann.

    Kommentar