• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Korpuskarzinom + Netzmetastasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Korpuskarzinom + Netzmetastasen

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,

    welche Zytostatika würden Sie bei folgender Diagnose empfehlen?

    Diagnose:
    Endometrioides Adenokarzinom des Corpus Uteri mit pelviner Lymphknotenfilialisierung und ausgedehnter Netzmetastasierung.
    pT3a, G2-3, pN1/4, L0, R1 (li. Parametrium). Infiltration des Myometrium 5-6 mm.
    Adnexen waren tumorfrei, ebenfalls die Scheidenmanschette.

    Wert'heimsche OP modifiziert nach Piver II mit Adnexektomie, pelvinem LK-Sampling und Netzresektion wurde bereits vor einigen Wochen durchgeführt.

    Nach eingehender Information habe ich mich entschlossen eine kombinierte Chemo-/Radiotherapie (3 Zyklen Chemo/Radio/3 Zyklen Chemo) durchführen zu lassen.
    Unklarheit besteht im Wesentlichen bezüglich der einzusetzenden Zytostatika.
    Wie würde Ihre Empfehlung lauten?

    Erwähnen muss ich noch, dass ich 1998 an einem Malignen Melanom erkrankt war (Frühstadium) und 2001 an einem Mammakarzinom (pT2, G2, pN0/11, M0; Therapie: BET, 3x CMF, Radiatio, keine Hormontherapie).

    Über einen Rat würde ich mich sehr freuen!
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Lika

  • RE: Korpuskarzinom + Netzmetastasen


    Eine hohe Wirksamkeit besitzt die Kombination Doxorubicin (Adriamycin) plus Cisplatin. Würde allerdings auch eine simultane Radiochemotherapie mit Cisplatin mono (40 mg/qm wöchentlich) für diskutierwürdig halten, Strahlendosis bis 50,4 Gy (5 x 1,8 Gy). Das wäre etwas weniger aggressiv, aber lokal eher wirksamer. Hat sich beim Zervixkarzinom (auch bei den Adenokarzinomen) bewährt und könnte analog eingesetzt werden.

    Kommentar