• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Keilbeinflügel - Tumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keilbeinflügel - Tumor

    Hallo,
    bei einem Bekannten hat man einen Tumor am Keilbeinflügel festgestellt. -Da dieser Tumor schlecht bzw. nicht zu operieren ist, haben die Ärzte ihn zu Dr. Wowra nach München geschickt. Da aber die Kranenkasse den Gamma - Knife nicht bezahlen werden. Frage ich mich, was gibt es sonst noch für Alternativen und welche vor - bzw. nachteile haben diese??!!
    Ich selbst bin bereits am Akustikus Neurinom operiert worden (1999) , und in Aachen wurde ich mit dem Gamma-Knife behandelt. Meine Krankenkasse wollte zuerst auch nicht zahlen, wir hatten einen Voranschlag zur alternative Linearbeschleuniger (6 Wochen lang bestrahen) und die Kasse meinte - der Gamma - Knife ist doch billiger - die hatten sich vorher nicht über die kosten des Linearbeschleunigers erkundigt.
    Der Linearbeschleuniger ist im Verzeichniss des Medizinischen Dienst der Krankenkasse vorhanden und der Gamma - Knife halt nicht.

    Gruß
    Ute

  • RE: Keilbeinflügel - Tumor


    Ein fast vergleichbares Verfahren bei einem etwas unregelmäßigen Keilbeinflügeltumor (Meningeom?) ist eine Bestrahlung mit einem dedizierten Linearbeschleuniger, wie z.B. in Berlin an der Charité möglich (Dr. Wurm, 030-450527021). Eventuell muß man auch mit der Kasse verhandeln, da der Kostenunterschied in der Tat nicht sehr groß ist. Leider haben wir längst die Zweiklassen-Medizin, da die gesetzlichen Kassen bestimmte (innovative und überlegene) Verfahren nicht mehr bezahlen (können). Aber hier wäre ein äquivalentes Therapieangebot möglich (ev. auch in Marburg oder München, Klinikum Rechts der Isar nachfragen).

    Kommentar