• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hirnstammtumor-AstrozytomII-Kind

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hirnstammtumor-AstrozytomII-Kind

    Der Sohn meines Freundes ist 10 Jahre alt, hat einen inoperablen Hirnstammtumor (AstroII).. Es soll Strahlen- und Chemotherapie (Sandwichtherapie) probiert werden. Der Turmor drückt bereits auf die Liquazufuhr. Er sieht doppelt. Wir wissen dies erst seit zwei Wochen. Der Tumor ist relativ gutartig, beinträchtigt ihn aber stark und ist inoperabel. Ich habe gelesen, daß gerade so gutartige Hirnstammtumore aber recht resistent gegen Strahlen sind. Wieviel Zeit hat der kleine Mann? Wieviel Hoffnung? Was hat wirklich Sinn? Bitte dringend um Infos.

  • RE: Hirnstammtumor-AstrozytomII-Kind


    Der Einwand ist zwar im Prinzip richtig, aber was bleibt anderes übrig? Man kann jetzt nur alles versuchen, was man zur Verfügung hat (also Radiotherapie und Chemotherapie), möglichst im Rahmen eines Studienprotokolls (das ist hier vermutlich gegeben). Kindliche Tumoren verhalten sich anders als im Erwachsenenalter und der therapeutische Spielraum ist größer, so dass hier immer noch eine Chance besteht, die man nutzen sollte.

    Kommentar