• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenzellkarzinom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenzellkarzinom

    Guten Tag Herr Prof Wust,

    Vor 2 Tagen haben wir erfahren das ein guter Bekannter an einem Nirenzellkarzinom erkrankt ist.
    Patient ist Männlich ,28 Jahre alt,guter AZ.
    Es handelt sich um ein T3 Stadium (rechte Niere ist betroffen)
    Leider wurden schon Metastasen in Lunge und Leber gefunden.
    Gehirn und Knochen sind frei von Metastasen.
    Nun meine Frage(n):
    Macht es noch Sinn die Niere operativ zu entfernen wenn bereits Metastasen vorliegen?
    Würde das die Überlebenszeit des Patienten positiv beeinflussen?
    Eine Strahlen/Chemotherapie kommt laut Ärzte nicht in Betracht da das Nierenzellkarzinom so gut wie kaum darauf anspricht.
    Es bleibt noch eine Therapie mit Interferon/Interleukin und eine Impfung.
    Wie stehen die Chancen auf ein Ansprechen bei einer Therapie mit Inteferon/Interleukin bzw bei einer Impfung?
    Und meine letzte Frage wie ist die Prognose bei einem metastasierenden Nierenzellenkarzinom?
    Muß man mit einer Lebenserwarung unter 1 Jahr rechnen?
    Ich wäre ihnen sehr dankbar wenn sie sich die Zeit nehmen könnten meine Fragen zu beantworten.

  • RE: Nierenzellkarzinom


    Das Hypernephrom ist ein Tumor, bei welchem mitunter Immunvorgänge ablaufen. Daher wird generell die Nephrektomie empfohlen. Es kannn dann zu einer spontanen Rückbildung der Metastasen kommen. Auch unter Immuntherapie gibt es (selten) komplette Rückbildungen. Diese Patienten können sehr lange leben (10 Jahre und länger). Leider liegt der Anteil der Patienten mit einem so positiven Verlauf bei höchstens 10%. Bei den anderen kann nur mit einem Mittelwert von 12 Monaten Überleben gerechnet werden.

    Kommentar