• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Niereenkrebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Niereenkrebs?

    Hallo Herr Prof. Wust,
    Danke für die Antwort.
    Ist eine Biopsie nicht Riskant, um es rauszufinden, was die Flecken genau sind?
    Weil es ausgespritzt werden kann!
    Mohkami

  • RE: Niereenkrebs?


    Die CT-gesteuerte Feinnadelbiopsie ist eine sehr etablierte Methode, um (ungeklärte) Leberprozesse abzuklären. Es gibt keine Hinweise, dass dadurch eine Streuung verursacht wird. Das wäre bei dieser Anwendung schon deshalb unlogisch, da entweder schon Metastasen da sind (dann kann es kaum schlimmer werden) oder kein Nachweis eines bösartigen Prozesses erfolgt (dann kann auch nichts streuen).
    Unter gewissen Umständen kann die Diagnose vom CT-Aspekt allein gestellt werden, wenn ein gesicherter Primärtumor vorliegt. Doch dann müßten die Ärzte Ihnen das mitteilen. Sie fragten doch gerade, was man tun kann, um die Diagnose eindeutig zu sichern (wenn also Unklarheiten bestehen). Um Malignität zu prüfen, kann auch eine PET durchgeführt werden (aber das ist schon sehr modern und im Ausland i.d.R. nicht möglich).

    Kommentar