• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metastasen nach Strahlentherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metastasen nach Strahlentherapie

    Guten Tag,
    eine Frage: Wie kann es kommen, dass 5 Wochen nach einer Strahlentherapie (bei Brochial-Ca) Metastasen in der Lunge nachgewiesen werden (= CT), die vorher nicht da waren?

  • RE: Metastasen nach Strahlentherapie


    Weil das Bronchuskarzinom häufig metastasiert und die Strahlentherapie eine Lokaltherapie ist, die das Wachstum von Metastasen außerhalb des Bestrahlungsfeldes nicht verhindern kann.

    Kommentar


    • RE: Metastasen nach Strahlentherapie


      Hallo Franziskus und Prof.Wust,

      >> Weil das Bronchuskarzinom häufig metastasiert und die Strahlentherapie eine Lokaltherapie ist, die das Wachstum von Metastasen außerhalb des Bestrahlungsfeldes nicht verhindern kann. <<

      Ja und nicht zu vergessen, dass Strahlentherapie selbst wiederum ein erneutes Krebsrisiko darstellt, so hat es auch Dr.Ramm (in der Sektion Strahlenmedizin) hier im Forum klargestellt. Kann man aber auch in vielen Büchern nachlesen.

      Bei Strahlentherapie von Lokaltherapie zu sprechen, das ist doch der blanke Hohn Herr Prof.Wust.
      Bei der Bestrahlung wird mehrfach das komplette Blut in Mitleidenschaft gezogen und bestrahlt und das fließt nun mal durch den ganzen Körper, also sehr lokal ist das nicht - eher global. Herr Wust, das stimmt so nicht.

      Das könnten Sie vielleicht etwas genauer spezifizieren, einverstanden?

      Gruß
      ThomasK

      Kommentar