• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

unklare Hepatosplenomegalie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unklare Hepatosplenomegalie?

    könnte ein paar Tipps Gebrauchen !
    Bei mir wurd vor kurzen Eine Hepatosplenomegalie Festgestellt leider weiss aber niemand was ich habe meine Symptome sind extreme Müdigkeit .gewichtsverlust , Lymphknotenschwellung ,nachtschweiss ,übelkeit , leichtes Fieber immer wieder bis zu 38 grad mein Bauch ist ständig dick und Hart und schmerzt habe immer erst gedacht ich hätte eine Nierenbecken Entzündung wurde deswegen auch eingeliefert ins Krankenhaus und mit Antibiotikum Behandelt es war erst gut doch drei wochen später ist alles wieder da es wurde auch eine Leber biobsie ohne befund gemacht und eine Knochenmark biobsie die sagt eine aus das es zwar anzeihen einer chronischen Meyeloprolieferation giebt aber es noch nicht dafür ausreicht und das mann das nach den rückgang der Anämie und der Entzündung lieber nochmal kontrollieren sollte ?? die ärzte wissen im moment nicht so recht wie sie mir helfen können weil im moment auch noch ein Hautausschlag und erbrechen mit zu gekommen ist wer kann mir da noch tips oder einen rat geben was mann noch machen kann ?? ach so das knochenmark wurde noch nicht wieder kontrolliert sollte mann dieses villeicht doch erst noch tun ? bitte antwortet schnell irgendwie wird es immer schlimmer habe ich das gefühl DANKE euch allen schon mal im vorraus .

  • RE: unklare Hepatosplenomegalie?


    Offenbar hat man den Verdacht auf eine Erkrankung des blutbildenden Systems (myelodysplastisches Syndrom mit Übergang in ...), aber konnte noch keine eindeutige Diagnose finden. Viel mehr kann man m.E. nicht machen, als die schon stattgehabten Untersuchungen durchzuführen. Vielleicht können Sie mit allen Befunden zu einem wirklich erfahrenen Hämatologen gehen. Da würde sich eine Privatvorstellung bei einem Professor an einer Uni-Klinik eventuell lohnen, weil dort doch mehr Wissen und Spezialuntersuchungsmöglichkeiten bestehen. Durch Zuwarten wird man vermutlich auch bei den Kontrollen auf die Diagnose kommen.

    Kommentar


    • RE: unklare Hepatosplenomegalie?


      danke für die antwort !
      ich habeam 4 okt. eienen termin bei ein prof . Arnold aber das soll meines wissen nach ein Spezialist für Leber Erkrankung sein , erhoffe mir das mir dort weiter geholfen wird werde aber wenn es mir nichts bringt trotzalledem noch einmal einen Hämatologen suchen wissen sie ein guten in der nähe bei Bremen ??? villeicht kann mir jemand einen Empfehlen?? danke Ria

      Kommentar