• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kortison

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kortison

    Ich habe metastasierenden Brustkrebs mit Metastasen im Rückenmark, Ich hatte sehr starke Schmerzen dabei und bekam ein pelziges Gefül in den Beinen Die befallen Lendenwirbel wurden bestrahlt und die Symptome wurden auch etwas besser. Das CT zeigte auch einen Rückbildung der Metastasen. Ich mußte über einen längeren Zeitraum Kortison einnehmen (ca. zwei Monate)
    Nach dem ich nun das Kortison ausgeschlichen habe, bekomme ich wieder Schmerzen und das pelzige Gefühl. Kann das vom Absetzen des Kortisons kommen, oder kann das bedeuten das die Metastasen weiterwachsen.


  • RE: Kortison


    Nach 2 Monaten ist leider beides denkbar. Zunächst bleibt nichts anderes übrig als Kortison wieder zu erhöhen. Wenn die Beschwerden weggehen, muss man es weiternehmen. Hinsichtlich der Metastasen kann man nur Verlaufskontrollen durchführen. In der MRT kann man besonders gut beurteilen, ob irgendwo das Rückenmark oder Nervenwurzeln von einem Tumor bedrängt werden.
    Normalerweise hätte ich gehofft, dass die Bestrahlung das Tumorwachstum länger in Schach hält. Auch eine systemische Therapie (Hormone?) muss eventuell berücksichtigt werden.

    Kommentar