• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CML

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CML

    Seit einigen Jahren unterstütze ich eine bedürftige Familie in Rjasan. Der Vater ist Mitte 40 und seit Jahren aufgrund eines Unfalles gelähmt. Nun ist er auch noch an CML erkrankt und es geht ihm sehr schlecht. Die Frau fragt verzweifelt um Hilfe und bittet um eine Beratung per eMail. Im Augenblick bekommt er eine Therapie mit Hydrea. In Russland ist man der Meinung, nur eine Knochenmarkstransplantation könne evtl. helfen. Für diesen Eingriff fehlen die erforderlichen Mittel.
    Meine Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit, von Deutschland aus zu helfen oder den Kranken evtl. hier behandeln zu lassen? Wie teuer wird das? Gibt es Stellen, die solche Hilfe finanzieren oder mindestens bezuschussen? Wo bekomme ich Informationen?

  • RE: CML


    Eine KMT ist eine sehr aufwendige Therapie, die 50 - 100.000 € kostet. Wenn Sie es genau wissen wollen, müßten Sie in den entsprechenden Zentren in der Verwaltung (Abrechnung, Controlling) nachfragen. Ohne Kostenträger ist eine solche Behandlung nicht möglich. Ich denke auch, dass wir hier in Deutschland genug eigene Probleme haben und unser Gesundheitssystem ohnehin überstapazieren.
    Einzig denkbar (aber aus meiner Sicht unwahrscheinlich) wäre die Teilnahme an einer Studie. Was es da so gibt können Sie unter www.kompetenznetz-leukaemie.de nachlesen.

    Kommentar