• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemo wirkungslos

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemo wirkungslos

    Hallo,
    bei meiner Mutter wurde letztes Jahr Lungenkrebs mit Metastasenbildung (Wirbelsäule, Hals) festgestellt. Sie mußte 6 Chemos über sich ergehen lassen (Abstand 3 Wochen). Nun war sie in der Reha und dort wurden erneut Lungen-Metastasen festgestellt. Eine Chemo kommt für sie nicht mehr in Frage, was ich auch verstehen kann. Sie hat zwar wieder Kräfte gesammelt, aber der psychische Druck ist für sie natürlich groß. Habt Ihr Erfahrung, was man NOCH tun kann, um zu helfen? Ich weiß, das ist von Fall zu Fall unterschiedlich, aber ich bin für ALLES offen.

  • RE: Chemo wirkungslos


    Bei erneuter Metastasierung nach Chemotherapie wird man gut betreuen (best supportive care), aber keie weitere Chemo mehr empfehlen. Lokal kann man mit Strahlentherapie helfen, wenn Probleme auftreten (Schmerzen, Verengung, Verlegung etc). Viel mehr kann man leider nicht tun. Man sollte die verbleibende Zeit nutzen.

    Kommentar


    • RE: Chemo wirkungslos


      Durch eine Ernährungsumstellung und eine psychische Betreuung kann das Wachstum der Krebszellen gestoppt oder sogar rückgängig gemacht werden... Dies entspricht zwar nicht der allgemeinen Lehrmeinung ;-) aber die Schulmedizin hat eh das Problem, daß sie den Körper nicht als dynamische Einheit aus Körper und Geist betrachtet...

      Zudem ist eine Frequenzreinigung des Umfelds und auch der Kleidung und des Körpers notwendig - denn kein Geschwür entsteht zufällig. Die Hauptursachen sind Nahrung, Kleidung, Frequenzen im Umfeld (wobei falsche Nahrung = falsche Frequenz bedeutet)

      Ich hoffe daß auch alternative Meinungen hier in diesem Forum Gehör finden...

      So long,
      NoVa

      Kommentar


      • RE: Chemo wirkungslos


        Ich teile diese Meinung

        Grüsse,
        Holly

        Kommentar



        • RE: Chemo wirkungslos


          Mein Schwiegervater bekommt 3 x wöchentlich ein Mistelpräparat gespritzt und er trinkt täglich AloeVera-Gel.
          Es tut ihm sehr gut und wir denken das er dadurch die Chemo bis jetzt ohne Probleme überstanden hat.
          Beides stärkt unter anderem die körpereigene Abwehr, auch wenn das nicht von allen Ärzten anerkannt wird.
          Ein Versuch ist es allemal wert

          Alles Gute Christel

          Kommentar


          • RE: Chemo wirkungslos


            Das ist schon nicht schlecht - zur Ausschwemmung von Giftstoffen empfehle ich Weintrauben + Melonen in rauhen Mengen, das bringt Flüssigkeit und Vitamine satt...

            Die üblen Nebenwirkungen einer Chemotherapie lassen sich hervorragend durch Cannabis bekämpfen, es gibt eine Reihe von Krebspatienten die diese Pflanze zu diesem Zweck nutzen... leider ist es in BRD illegal, aber ein natürlicheres und besseres Mittel gibt es nicht... allemal irgendwelchen chemischen Präparaten vorzuziehen !

            Greetz,
            NoVa

            Kommentar