• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV. Und jetzt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV. Und jetzt?

    Lieber Prof. Wust,

    ich bin ziemlich unsicher, was jetzt das beste ist. Mein Pap-Abstrich kürzlich ergab eine leichte Zellveränderung am Muttermund und HPV Viren 16 und 18. Ich habe gelesen, dass diese hauptsächlich Krebs verursachen. Können auch solche Viren wieder vergehen und durch mein Immunsystem besiegt werden? Ich habe sofort das Rauchen aufgegeben und versuche bewusst gesunder zu leben und auf meinen Körper zu hören.

    Ist die Pille ein zusätzliches Risiko? Gelesen habe ich davon, meine Frauenärztin hat sie mir allerdings verschrieben, ohne Bedenken zu äussern. Ich weiß nicht wirklich, was jetzt richtig ist.

    Vielen Dank
    Eve

  • RE: HPV. Und jetzt?


    Es ist eine Korrelation zwischen Zervixkarzinomen und diesen Viren (HPV 16, 18) nachgewiesen. Das heißt noch lange nicht, dass jeder Virusträger mit solchen Veränderungen rechnen muß. Vielmehr gibt es darüber keine zuverlässigen Daten (da man die Zahl der gesunden Virusträger nicht kennt). Es kann auch Rückbildungen bei Virusträgern geben. Die Pille ist, wenn überhaupt, ein eher geringer Risikofaktor. Ich würde nicht gleich alles vollkommen umkrempeln. Man muß immer abwägen. Bestimmte Risiken nehmen wir ja alle tagtäglich in Kauf (sonst dürften wir uns gar nicht mehr auf die Straße wagen).
    Also etwas gesünder leben und Hygiene berücksichtigen ist sicher nicht schlecht, aber jede Form von Übertreibung ist meistens ungünstig. Jetzt muß erst einmal abgewartet und kontrolliert werden, wie sich der Befund entwickelt.

    Kommentar


    • RE: HPV. Und jetzt?


      Lieber Prof. Wust,

      das beruhigt mich doch sehr. Vielen Dank. Ich werde regelmäßig meine Gynäkologin aufsuchen und alles genau kontrollieren lassen.

      Lieben Dank für die schnelle Antwort.

      Eve

      Kommentar