• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basaliom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basaliom



    Hallo Herr Professor Wust,


    eine Frage brennt mir noch auf der Seele :

    Der Arzt wird erst am 12. Sept. alles entfernen, ist das nicht ein recht später Termin ?

    Da es an der Nase ist, könnte der Knochen schon befallen sein ? Mich beunruhigt , dass es geblutet hat.
    Habe ich recht verstanden, im Forum steht bei der Beschreibung , dass es bei fortgeschrittenem Stadium blutet. o je !

    Besporgte Grüsse
    Jeanette



  • RE: Basaliom


    Ein Basaliom ist ein Hauttumor, der nicht metastasiert und durch lokale Entfernung geheilt werden kann. Er wächst langsam, so dass ein paar Tage Verzögerung bis zur Operation vertretbar sind (es geht immerhin schon seit vielen Monaten). Die Exzision muß im Gesunden erfolgen- das wird durch anschließende mikroskopische Untersuchung sichergestellt. Falls das nicht gelingt an einer so kritischen Region wie der Nase (unter Berücksichtigung kosmetischer Aspekte), bliebe dann immer noch die Bestrahlung. Man kann es auf jeden Fall wegkriegen.
    Für das Basaliom ist häufige Sonnenexposition der größte Risikofaktor. Im Gesichtsbereich kann das beruflich bedingt sein. In Zukunft ist hier vielleicht ein Schutz (Schiebermütze) bzw. etwas Zurückhaltung zu empfehlen. Eine Untersuchung der übrigen Haut wird der Hautarzt ja vorgenommen haben. Das sollte man weiterhin regelmäßig tun, insbesondere wenn viel Sonnenexposition bestanden hat. Ansonsten sollte man das in den Griff kriegen. Diese Art von Hautkrebs ist zu über 90% heilbar.
    Es ist ein Charakteristikum von Basaliomen, dass sie bluten können. Das sagt nichts über die Tiefeninfiltration aus. Diese ist entscheidend für die Frage, wie fortgeschritten das Wachstum ist.

    Kommentar