• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstockkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstockkrebs

    Hallo an alle,
    hab schon vor 5 Tagen einen Beitrag unter Eierstockkrebs ins Forum gestellt. Muß aber irgendwas falsch gemacht haben, bis jetzt 0 Reaktion.
    Also hier noch mal mein Anliegen in Kurzform. Bei meiner Schwägerin ist Eierstockkrebs festgestellt worden nach meinen Infos Anfangsstadium und "nur" 1 Eierstock befallen. Der behandelnte? Arzt meint sie müsse ganz ausgeräumt werden. Find ich nicht so gut da sie erst 30 ist und ein großer Kinderwunsch da ist. Wer hat da Erfahrungen und kann mir vielleicht auch gute Adressen, wenn möglich im Raum Norddeutschland, nennen.
    Vielen Dank all denen die meinen Hilferuf beantworten.

  • RE: Eierstockkrebs


    Hallo, bei mir wurde dieses Jahr im Mai auch
    einen rießen Tumor festgestellt.Es war kein Kreb.
    Also keine Metastasen.War Ihr Schwägerin auch
    schon im CT.Wie ist der Tumormarker?
    Die Blutwerte haben keinen besonderen Einfluss.
    Genaueres kann man erst bei der Op sagen.
    Also ich würde es nicht auf die lange Bank schieben.
    Bei mir wurde sofort gehandelt. In Lahr(Schwarzwald)
    Fast 2 kg schwer war der Tumor. Es kam nur ein
    Eierstock raus.
    bille.

    Kommentar


    • RE: Eierstockkrebs


      Auf jeden Fall muß ein chirurgisches Staging durchgeführt werden, da davon die weitere Therapie und letztlich die Heilungschancen abhängen. Der nicht befallene Eierstock kann, falls Kinderwunsch besteht, durch Biopsie abgeklärt werden. Das muß gesagt werden. Wichtig ist die Untersuchung des Bauchraumes, der Umgebung des befallenen Ovars und der Lymphknoten. Danach wird das Stadium ermittelt, was wiederum die Therapie (z.B. ev. Chemotherapie) bedingt.
      An diesem Schema sollte nicht gerüttelt werden, da die Chancen damit nicht so schlecht sind. U.U. muß ein Kinderwunsch zurückgestellt werden, wenn es um das Überleben geht.

      Kommentar


      • RE: Eierstockkrebs


        Liebe Bille, lieber Prof Wust.

        Danke für Ihre Beiträge. Sie haben uns sehr geholfen.

        Speziel an. Bille freut mich, das es kein Krebs war.
        Hoffe es geht Ihnen gut.

        Liebe Grüße

        Ulrike

        Kommentar



        • RE: Eierstockkrebs


          Hallo Ulrike, mir geht es so einigermaßen
          wieder besser arbeite auch seit 6 Wochen wieder.
          Mein Bauch macht zwar noch weh.Die Angst taucht
          abundzu auch auf, kommt das auf der anderen Seite auch. Aber unter Menschen geht es besser,
          besonders fuer die Psyche. Was Prof.Wust vorgeschlagen hat stimmt dies wurde bei mir alles auch gemacht.CTmit Kontrastmittel unbedingt machen lassen.Nicht mehr allzu lange warten mit der Op.Hat die Schägerin auch zugenommen.Ich hatte innerhalb 2 Wochen fast 9 kg zugenommen.
          Es war haupts.Wasser.Ich hatte jeden Tag das Gefühl als ging ich auf wie einen Hefeteig.Zuletzt konnte ich fast nichts mehr essen.Die Luft stellet mir auch ab.
          mfg
          bille

          Kommentar


          • RE: Eierstockkrebs


            Hallo Bille,

            meine Schwägerin wird übermorgen operiert. Wenn Du magst können wir uns ja mal unter unseren normalen mails treffen.

            Gruß

            Ulrike

            Kommentar


            • RE: Eierstockkrebs


              Hallo Ulrike,
              hier gebe ich Dir meine E-Mail.
              bille.harti@t-online.de
              Würde mich schon mehr damit befassen, wie
              es um Deine Schwägerin steht? Du kannst mir ja
              mal eine mail schicken. Wo wird Sie operiert?
              (in welchem Krankenhaus)
              Bei mir war es irgendwie toll im Krankenhaus.Alle
              hatten sich mit mir abgeben sogar die Ärzte waren fuer mich da, wenn ich Sie brauchte. Auf jeden Fall
              Schwestern wie Ärzte fragen über alles was gemacht wird. Ich mußte den Tag vorher sehr viel trinken Abführmittel auch der Darm mußte total lehr sein. Mein Arzt der mich in der Ambulanz untersucht hatte, nahm mich sogar hinterher in die Arme.Das tat so gut.Die Sorgen die man hat richtig los reden.
              Das ist gut fuer die Psyche.Die Nacht vor der Op konnte ich nicht mehr schlafen. Da ging ich zur Nachtschwester, die hat mir dann ein Spiel im Computer gezeigt. Bis dann.
              Gruß an Deine Schwägerin und alles Gute ich denke an sie.
              mfg
              Sibylle

              Kommentar



              • Schägerin


                Hallo Ulrike, was macht Deine Schwägerin.
                Hier gebe ich Dir meine E-Mail.
                bille.harti@t-online.de
                Würde mich schon mehr damit befassen, wie
                es um Deine Schwägerin steht? Du kannst mir ja
                mal eine mail schicken. Wo wird Sie operiert?
                (in welchem Krankenhaus)
                Bei mir war es irgendwie toll im Krankenhaus.Alle
                hatten sich mit mir abgeben sogar die Ärzte waren fuer mich da, wenn ich Sie brauchte. Auf jeden Fall
                Schwestern wie Ärzte fragen über alles was gemacht wird. Ich mußte den Tag vorher sehr viel trinken Abführmittel auch der Darm mußte total lehr sein. Mein Arzt der mich in der Ambulanz untersucht hatte, nahm mich sogar hinterher in die Arme.Das tat so gut.Die Sorgen die man hat richtig los reden.
                Das ist gut fuer die Psyche.Die Nacht vor der Op konnte ich nicht mehr schlafen. Da ging ich zur Nachtschwester, die hat mir dann ein Spiel im Computer gezeigt. Bis dann.
                Gruß an Deine Schwägerin und alles Gute ich denke an sie.
                mfg
                Sibylle

                Kommentar


                • Schwägerin


                  Hallo Ulrike, was macht Deine Schwägerin.
                  Hier gebe ich Dir meine E-Mail.
                  bille.harti@t-online.de
                  Würde mich schon mehr damit befassen, wie
                  es um Deine Schwägerin steht? Du kannst mir ja
                  mal eine mail schicken. Wo wird Sie operiert?
                  (in welchem Krankenhaus)
                  Bei mir war es irgendwie toll im Krankenhaus.Alle
                  hatten sich mit mir abgeben sogar die Ärzte waren fuer mich da, wenn ich Sie brauchte. Auf jeden Fall
                  Schwestern wie Ärzte fragen über alles was gemacht wird. Ich mußte den Tag vorher sehr viel trinken Abführmittel auch der Darm mußte total lehr sein. Mein Arzt der mich in der Ambulanz untersucht hatte, nahm mich sogar hinterher in die Arme.Das tat so gut.Die Sorgen die man hat richtig los reden.
                  Das ist gut fuer die Psyche.Die Nacht vor der Op konnte ich nicht mehr schlafen. Da ging ich zur Nachtschwester, die hat mir dann ein Spiel im Computer gezeigt. Bis dann.
                  Gruß an Deine Schwägerin und alles Gute ich denke an sie.
                  mfg
                  Sibylle

                  bille schrieb:
                  -------------------------------
                  Hallo Ulrike,
                  hier gebe ich Dir meine E-Mail.
                  bille.harti@t-online.de
                  Würde mich schon mehr damit befassen, wie
                  es um Deine Schwägerin steht? Du kannst mir ja
                  mal eine mail schicken. Wo wird Sie operiert?
                  (in welchem Krankenhaus)
                  Bei mir war es irgendwie toll im Krankenhaus.Alle
                  hatten sich mit mir abgeben sogar die Ärzte waren fuer mich da, wenn ich Sie brauchte. Auf jeden Fall
                  Schwestern wie Ärzte fragen über alles was gemacht wird. Ich mußte den Tag vorher sehr viel trinken Abführmittel auch der Darm mußte total lehr sein. Mein Arzt der mich in der Ambulanz untersucht hatte, nahm mich sogar hinterher in die Arme.Das tat so gut.Die Sorgen die man hat richtig los reden.
                  Das ist gut fuer die Psyche.Die Nacht vor der Op konnte ich nicht mehr schlafen. Da ging ich zur Nachtschwester, die hat mir dann ein Spiel im Computer gezeigt. Bis dann.
                  Gruß an Deine Schwägerin und alles Gute ich denke an sie.
                  mfg
                  Sibylle

                  Kommentar


                  • RE: Eierstockkrebs


                    Hallo Ulrike,
                    hier habe ich Dir meine E-Mail
                    bille.harti@t-online.de
                    Was macht Deine Schwägerin. Ist sie schon
                    operiert? Du kannst mir ja mal eine Mail schicken.
                    Viele Grüße an sie.
                    mfg
                    Sibylle

                    Kommentar



                    • RE: Eierstockkrebs


                      Bitte melde Dich mal
                      mfg
                      bille

                      Kommentar