• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speicheldrüsentumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speicheldrüsentumor

    Ich möchte Sie höflichst bitten, meine Fragestellung vom 26.6.02 Betreffs der Behandlung mit Xeloda kurz zu beantworten. Vielen Dank.
    Mit frdl. Gruß

    M. Path-Spies


  • RE: Speicheldrüsentumor


    Bitte wiederholen Sie die Frage. Ich kann Sie nicht finden und man kann nicht verlangen, daß ich immer alles absuche nach neuen Fragen (das ist aus Zeitgründen nicht möglich).

    Kommentar


    • RE: Speicheldrüsentumor


      Ich habe Ihre Frage doch gefunden. Für die Kassen ist das eine Kostenfrage. Xeloda wird nach meinem Kenntnisstand auch schon beim Mammakarzinom eingesetzt. Die Zulassung liegt allerdings nur für das kolorektale Karzinom vor. Warum gehen Sie nicht einfach mit dem Rezept Ihres Onkologen in die Apotheke und lassen sich das Medikament aushändigen. Die Ablehnung ist schon deshalb abstrus, weil Taxol ebenfalls sehr teuer ist und diese Behandlung stationär durchzuführen ist (was für die Kasse letztlich teurer wird). Ihre ambulante Behandlung mit Xeloda ist also preiswerter. Dieses wirklich ärgerliche und zunehmend patientenfeindliche Gebahren der Kassen muß wirklich kritisiert werden. Letztlich wird nur der permanente Protest der Patienten etwas erreichen. Also setzen Sie sich zur Wehr und gehen Sie vor das Sozialgericht.

      Kommentar