• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

linderung nebenwirkungen chemotherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • linderung nebenwirkungen chemotherapie

    bei meiner oma wurde vor 4 wochen ein pankreaskarzinom diagnostiziert. es handelt sich wohl schon um ein fortgeschrittenes stadium, da sich bereits metastasen gebildet haben. vor allem die leber ist betroffen. sie ist 67 jahre alt.

    seit 19.07.02 bekommt sie chemotherapie. zunächst hatte sie keine beschwerden, jedoch seit den letzten drei tagen geht es ihr schlecht. sie muss sich ständig übergeben, ihr ist schwindlig. es ist wichtig, dass sie die nahrung bei sich behält.

    ich habe gehört (man greift ja nach jedem strohhalm), dass es eine art pilz geben soll, der die nebenwirkungen der chemotherapie lindert oder zumindest erträglicher macht.

    können sie mir sagen, was das für ein pilz sein soll und wo man ihn bekommt? maitake oder so ähnlich soll er wohl heißen

    gibt es evtl. noch andere möglichkeiten die nebenwirkungen zu lindern? bringt die chemotherapie überhaupt noch was im fortgeschrittenen stadium?


  • RE: linderung nebenwirkungen chemotherapie


    Man müßte schon wissen, um welche Chemotherapie es sich handelt. Vermutlich ist es Gemzar, welches wöchentlich gegeben wird. Es gibt sehr potente Mittel, gerade gegen Übelkeit. Ein Medikament, welches man unbedingt probieren sollte, ist das Ondansetron (Zofran) oder Navobane. Das sollte eigentlich der Onkologe von selbst verschreiben, wenn er die Beschwerden sieht – aber man kann ja mal nachfragen. Gut ist auch (eventuell zusätzlich) ein Kortisonpräparat. Man sollte damit bedeutende Besserung erzielen.

    Kommentar