• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs

    Sehr geehrter Herr Doktor,

    mit Verdacht auf Bauchhöhlenschwangerschaft kam ich vor 3 Monaten das erste mal ins Krankenhaus. Nachdem das durch Bauchspiegelung und Ausschabung ausgeschllossen war und mein Beta-HCG Wert immernoch zwischen 20 und 75 schwankt, untersucht man mich nun ambulant weiter auf Krebs. Die CT der Lunge zeigte nichts auffälliges, nun muß ich zur CT des Bauches, danach zur Darmspiegelung und dann zu einer speziellen Bauchspeicheldrüsenuntersuchung. Mein Blutbild ist bis auf den Beta-HCG Wert normal, ebenso mein Urinbild. Ist denn wirklich auf Grund des einen Wertes auf Krebs zu schließen oder gibt es noch eine andere Erklärung für den erhöhten Wert? Ich mache mir nun große Sorgen, ich bin ja noch sehr jung (24). Vielen Dank für Ihre Mühe. Liebe Grüße Steffi


  • RE: Krebs


    Bei einem persistierenden Beta-HCG Wert muß man leider den Verdacht auf lokale oder metastatische Reste eines Chorionkarzinoms haben. Es sei denn, dass der Wert vorher exzessiv erhöht war und jetzt langsam abklingt. Vielleicht fällt der Wert ja jetzt langsam immer weiter ab. Wenn nicht, kann die ergänzende Bestimmung von CA-125 hilfreich sein. Eine PET-Untersuchung ist am empfindlichsten für die Lokalisation der Tumorzellen (falls vorhanden). Fragen Sie aber bitte besser die in dieser Frage erfahreneren Gynäkologen.

    Kommentar


    • RE: Krebs


      Habe nochmal eine Frage,

      die CT des Bauchraumes war auch negativ, nun soll eine Darmspiegelung geamcht gemacht werden. Ich habe aber gelesen, dass der Beta-HCG Wert kein Tumormarker für Darmkrebs ist. Stimmt das?Gruß Steffi

      Kommentar