• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

medulläres schilddrüsenkarzinom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • medulläres schilddrüsenkarzinom

    Ich würde mich sehr über Informationen aller Art, von dieser doch relativ seltenen Krankheit freuen.
    Mein Mann(40Jahre) und meine beiden Söhne (8u.10 Jahre) sind bereits operiert, doch stellen sich immer wieder neue Fragen,die auch von unsren bereuenden Ärzten nicht zufriedenstellend beantwortet werden. Wie wird z.B. mit noch vorhandenen Restgewebe umgegangen? Neben Arztmeinungen würde ich mich auch sehr über Meldungen von ebenfalls betroffenen Familien freuen.


  • RE: medulläres schilddrüsenkarzinom


    Tumorrestgewebe sollte operativ entfernt werden, wenn es lokalisiert werden kann und der Calcitoninwert erhöht ist. Auch ohne diese Maßnahme kann das Überleben sehr gut sein. Auf jeden Fall gibt es keine effektive Therapie außer der Operation.
    Wenn jedoch befallenes Gewebe gefunden wird, sollte möglichst an eine chirurgische Entfernung gedacht werden.

    Kommentar


    • RE: medulläres schilddrüsenkarzinom


      Bitte, wer kann mir helfen?
      Vor acht Monaten wurde bei mir ein medulläres SD-Karzinom festgestellt. Zwei Monate später wurde ich operiert - Neckdissektion -. Jetzt hat sich mein Calcitoninwert von 1,0 vor drei Monaten auf 2,0 erhöht. Was bedeutet dies? Mein Arzt meinte, der Wert müsste auf Null gehen. Heißt dies, dass die C-Zellen weiter wuchern und ich Metastasen befürchten muss? Werden die Calcitoninwerte in den verschiedenen Labors ganz unterschiedlich gemessen? Kann ich diese überhaupt miteinander vergleichen?
      Bin ganz verzweifelt!
      So richtig kann mir kein Arzt Hilfestellung leisten, wahrscheinlich, weil diese Erkrankung selten vorkommt. Außerdem sind die Muskelschichten im Hals verklebt und verknorpelt, so dass ich ständig mit einem Engegefühl und Ziehen an beiden Halsseiten leben muss. Ist dies normal bzw. was kann ich dagegen tun?
      Bin für eine Antwort sehr dankbar.
      Gruß
      Gabi

      Kommentar