• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterkrebs

    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.Die Gebärmutter soll entfernt werden,weil man vermutet,dass die Myome nicht gutartig sind.Ich fühle mich zwar gut informiert,doch was ändert sich für mich als Frau denn eigentlich. Wie wird der Körper darauf reagieren? Ist es nicht eine Demontage der Frau oder ändert sich nach der Operation nicht viel.Ich gebe zu, dass mir nicht wohl dabei ist. Auf was muß ich nach der Op achten?Wie ist das,fühle ich wenn ich mit meinem Partner dann zusammen bin,einen Unterschied ?Denke dass ich darüber auch etwas wissen möchte.Denn zusammen gehe ich mit meinem Mann den Weg.
    Die Angst, dass ich mich dann nur noch als halbwertig fühlen werde ist da.
    Vielen Dank für die Antworten dazu.Auch wenn ich vielleicht etwas unbeholfen bin.

  • RE: Gebärmutterkrebs


    Mir ist nicht klar, wie dringlich die Op ist. Entartung bei Myomen ist sehr selten. Aber vielleicht sind auch Beschwerden dabei. Die andere Frage ist psychologischer Natur. Da muß man sehr genau abwägen. Zunächst würde ich noch einmal die Frage nach der medizinischen Indikation aufwerfen. Wenn die wirklich gegeben ist, erleichtert es sicher die Entscheidung.

    Kommentar


    • Re: RE: Gebärmutterkrebs


      Hallo zusammen : Ich habe eine Freundin in Indonesien, bei ihr wurde im September 2007 ein Myom aus der Gebärmutter entfernt. Ende November wurde ein neues Myom entdeckt, einhergehend mit schwach bis starken Zwischenblutungen sowie Unterbauchschmerzen. Vor sechs Monaten wurde Corpus Karzinom im ersten Stadium diagnostiziert, meine Frage lautet: Ist es möglich ein Myom und ein Karzinom zur gleichen Zeit zu haben? .Mir wurde gesagt das währe nicht möglich.
      vielen Dank im Voraus für eine Aussagekräftige Antwort.
      MFG
      Josef h1

      Kommentar