• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pankreaskopf-Karzinom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pankreaskopf-Karzinom

    Bei meinem 79-jährigen Vater wurde Anfang Februar ein kleines Pankreaskopfkarzinom (ca. 1,5 cm) aufgrund eines schmerzlosen Ikterus (ansonsten keinerlei Symptomatik) diagnostiziert. Auf dem CT bzw. MRT sind keine vergrösserten Lymphknoten erkennbar bzw. es sind keine Metastasen sichtbar. Obwohl operabel, lehnt mein Vater diese OP ab, das er grosse Angst vor der Whipple-OP, aber noch mehr vor der Narkose hat. Auch für eine Chemotherapie lässt er sich im Moment nicht gewinnen .... Wie sieht die Prognose für ein solch frühes Stadium aus? Die Ärzte im Krankenhaus sprechen von 1 -2 Jahren. Die aus verschiedenen Quellen vorliegenden Infos sprechen jedoch etwas anderes: ca. 5 -6 Monate. Momentan versuchen wir mit hochdosierten Vitaminen und einer Misteltherapie das Tumorwachstum zu begrenzen. Hat jemand Erfahrung mit Hyperthemie??


  • RE: Pankreaskopf-Karzinom


    Die besten Chancen hat man nach erfolgreicher Op eines (operablen) Pankreaskarzinoms – das sagt einfach die Statistik (1-2 Jahre ist im Durchschnitt korrekt). Die von Ihnen durchgeführten Maßnahmen sind zur Therapie nicht geeignet, auch die Hyperthermie nicht (zumindest nicht als alleinige Therapie und schon gar nicht beim Pankreaskarzinom). Natürlich ist zu respektieren, wenn jemand alle Therapieangebote ablehnt – man sollte sich nur über die Implikationen im klaren sein.
    Leider sind die wenigsten Pankreaskarzinome operabel. Ist erst einmal Inoperabilität gegeben, dann sind die von Ihnen erwähnten kürzeren Überlebenszeiten von 6-12 Monaten gültig (natürlich immer nur statistisch betrachtet).

    Kommentar