• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tumor

    Sehr geehrter Prof. Wust!
    Vor einigen Tagen habe ich Ihnen schon einmal geschrieben und eine Antwort erhalten. Vielen Dank nochmal.
    Die Untersuchungsergebnisse meiner Oma liegen jetzt vor. Sie hat einen ca.9 cm großen Tumor zwischen Dickdarm und Dünndarm. Der Tumor soll nicht operativ entfernt werden, weil sie körperlich zu schwach ist. Eine Bestrahlung wird auch nicht vorgenommen, da der Unterleib dabei verbrennen könnte. Sie soll jetzt eine schwache Chemotherapie mit Tabletten bekommen.
    Nun meine Fragen:
    1. Gibt es eine Chemotherapie mit Tabletten und wie sind die Nebenwirkungen?
    2. Wird dadurch der Tumor verkleinert oder zum Stillstand gebracht?
    3. Welche Erfolge bringen eine solche Therapie?
    4. Kann bei einer Bestrahlung der Unterleib oder Bauch verbrennen?


  • RE: Tumor


    Vermutlich handelt es sich um das Mittel Xeloda (Capecitabin), welches relativ gurt verträglich ist in Tablettenform beim kolorekatalen Karzinom gegeben wird. Bei einem so großen Tumor wird eine solche Maßnahme nicht sehr viel helfen. Das dient wohl eher zur Verlangsamung des Wachstums. Bestrahlung ist im Bauchraum nicht einfach und sicher nicht ganz nebenwirkungsfrei (Durchfall, ev. Übelkeit etc). Da muß man abwägen, wenn es Ihrer Oma schon jetzt nicht so gut geht. Solche Therapieempfehlungen sind sehr diffiziel und nicht über das Netz möglich. Die behandelnden Ärzte kennen Ihre Oma am besten und werden sicher die angemessenen Therapievorschläge gemacht haben.

    Kommentar