• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krebs

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,
    vielen Dank für Ihre Antwort, die mir doch schon ein wenig die Angst vor einer evtl. Krebserkrankung genommen hat. Es wäre nett, wenn Sie mir noch folgende Fragen beantworten könnten: Kann man eine chronische Gastritis ohne Magenspiegelung diagnostizieren? Muß man, wenn dies der Fall ist, routinemäßig jedes Jahr eine Spiegelung machen (mein Hausarzt verneint das), u. wodurch könnten meine Beschwerden/Schmerzen verursacht sein (es handelt sich um einen stechenden, "pieksenden" u. dumpfen Schmerz direkt unterhalt des Brustbeins)? Andere Beschwerden sind bei mir nicht vorhanden. Haemoccult-Tests waren bislang immer negativ.
    Nochmals vielen Dank im voraus!
    MfG
    AnnaS

  • RE: Angst vor Krebs


    Die Schmerzen hinter dem Brustbein könnten durch Reizung der Schleimhaut der Speiseröhre durch zurücklaufende Magensäure entstehen (sog. Refluxösophagitis). Das ist manchmal lageabhängig oder kommt bei bestimmten Gelegenheiten (meist nüchtern). So wie Sie es beschreiben, könnte es das sein. Es muß sich bessern bei Hemmung der Säurebildung. Man kann zusätzlich Antazida bei Bedarf nehmen (Säurebindung). Eine Gastritis kann man nur durch Spiegelung diagnostizieren. Eine jährliche Kontrolle ist sicher nicht notwendig, wenn man einmal die Sache abgeklärt hat.

    Kommentar