• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Prof Dr. Wust

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Prof Dr. Wust

    Sehr geehrter Herr Professor,

    ich war heute beim Arzt. Man hat bei mir eine Mikrohämaturie{R31} sowie ein Nebennierenadenom{D35.0} festgestellt. Das Adenom wurde zuletzt vor 1 1/2 Jahren auf hormonelle Aktivitäten hin untersucht mit dem Ergebnis dass es das nicht sei.
    Nun kennen sie vielleicht meine in letzter Zeit beigetragenen Forenbeiträge sodass ich nicht nochmal alles aufzählen muss?? Ich habe Erys im Urin und das nicht wenig, mancchmal ist der Urin sehr sehr trübe am nächsten Tag wieder fast ganz klar, aber nur fast! In der linken Niere (da wo das Adenom ist), ich glaube das es die niere ist die mir ab und zu mal immer leicht weh tut, ganz links aussen, da wo sie sein sollte, es ist ein dumpfer manchmal auch leicht stechender schmerz aber nicht stark. Neulich morgens war es mir sogar sehr sehr schlecht, ich hatte das Gefühl ohnmächtig zu werden. Durch hinlegen und trinken hat sich das wieder gebessert. Ich habe ausserdem ein starkes Muskelzittern, das aber nicht immer da ist, seltern sehr stark (wie schüttelfrost) meistens verspüre ich nur so ein zucken im muskel ohne sichtbares zittern, fühle mich aber dauernd unruhig. Dazu habe ich immer leichte Kopfschmerzen und zwar nur in teilbereichen meines kopfes, aber immer wieder an den gleichen stellen. ICh möchte sie bitten mir zu sagen was ihrer meinung nach meine diagnose sein könnte. Erklären sie mir auch was ein nebennierenadenom genau ist und was es machtzz und machen oder werden kann, ich finde dazu nix genaues. Ich danke ihnen vielmals im vorraus. Es ist doch toll das sie sich die zeit nehmen hier hilflosen menschen einen anhaltspunkt oder vielleicht sogar hilfe zugeben. Ich bin übrigens 19 jahre alt, falls das was dazu tut? Ich habe ausserdem bis vor zwei monaten ecstasy konsumiert! kann das auch von daher kommen? ich weiß dass ich auf jeden fall auch gifte unter dem namen "ecstasy" eingworfen habe, bin seit 8 wochen clean!
    Bitte helfen sie mir

    Danke

  • RE: An Prof Dr. Wust


    Ein Nebennierenadenom ist ein gutartiger Tumor im Bereich der Nebenniere (liegt am oberen Pol der Niere). Eigentlich kann man eine solche Diagnose nur aufgrund einer histologischen Untersuchung stellen, aber eine Probe wurde bei Ihnen sicher nicht entnommen. Ich folgere daraus, daß bei Ihnen (ev. mit Ultraschall) eine Veränderung an einer NN festgestellt wurde. So etwas macht i.allg. keine Beschwerden, auch die Mikrohämaturie kann ich nicht in einen Zu-sammenhang damit bringen. Man müßte es schon etwas genauer beschreiben, wenigstens Größe und Seitenangabe. Vielleicht fragen Sie mal nach.
    Erys im Urin kann man schon mal haben, das muß natürlich kontrolliert werden. Erst wenn die Mikrohämaturie nicht verschwindet, muß man weitere Untersuchungen anstellen (z.B. Blasenspiegelung). Ihre anderen Beschwerden kann ich in keinen Zusammenhang damit bringen. Diese hängen schon eher mit Ihrer früheren Vorgeschichte zusammen, die Sie selbst beschreiben.
    Normalerweise ist man mit 19 Jahren kerngesund und hat zumindest nicht so viele ständig wechselnde Beschwerden.

    Kommentar