• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Darmkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs

    Sehr geehrter Herr Professor!
    Bei meinem Schwiegervater (64) wurde ein bösartiges Geschwür am Mastdarm diagnostiziert, welches gestern operativ entfernt wurde. Die Operation ist normal verlaufen (vorübergehender Seitenausgang).
    Auf der Leber wurde eine Metastase gefunden, welche als inoperabel gilt. Den Grund dafür weiß ich noch nicht.
    Welche Möglichkeiten zur Behandlung der Lebermetastase gibt es, wenn eine OP nicht möglich ist?
    Ich habe von der Lasertherapie gelesen. Wäre dies eine Alternative?
    Ist eine Chemotherapie sinnvoll?
    Ist die Möglichkeit einer Heilung gegeben, da es sich "nur" um eine einzige Metastase handelt?

    Vielen Dank im Voraus!
    carla


  • RE: Darmkrebs


    Die Lasertherapie (LITT) kann bei Metastasen bis max. 4 cm Durchmesser erfolgen. Eigentlich ist eine Metastase i.d.R. operabel, es sei denn sie sitzt ganz zentral. Eventuell holen sie eine zweite Meinung ein an einem Chirurgischen Zentrum mit viel Erfahrung in der Leberchirurgie. Wenn es z.Zt. wirklich nur eine Metastase gibt, kann man mit einer erfolgreichen Behandlung u.U. viel Zeit gewinnen. Heilung ist nur selten möglich, aber deutlicher Zeitgewinn. Chemo kommt in Frage, wenn die erstgenannten Verfahren nicht möglich sind.

    Kommentar