• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Granulosazelltumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Granulosazelltumor

    Meiner Mutter wurde am 3. März 01 ein Granulosa Zelltumor an den Eierstöcken entfernt.

    4 Monat später hatte sich ein Rezidiv an einer Darmschlinge gebildet das wieder operativ entfernt wurde. Anschliessend wurde eine Chemotherapie durchgeführt: 4 Zyklen Cisplatin - Etoposid - Bleomycin. Die Therapie war sehr belastend.
    Bei der Untersuchung am heutigen Tag wurde wieder ein Rezidiv in Apfelgrösse an derselben Stelle festgestellt.

    Meine Fragen: Wer hat Erfahrung mit Tumoren dieser Art?
    Welche Behandlung nach der Operation ist zielführend? Eine andere Chemo- oder Strahlentherapie.
    macht es Sinn ein grösseres Stück vom Darm zu entfernen?

    Wenn jemand diese Zeilen liest, der uns einen Rat geben kann, bitten wir darum.
    Danke

    Mfg
    Markus Steinmötzger


  • RE: Granulosazelltumor


    Beim Ovarialkarzinom wird immer zunächst die Tumormasse operativ reduziert. Anschließend muß eine Zweitlinien-Chemotherapie durchgeführt werde. Das hängt von Details ab. Auf jeden Fall gehört dort Taxol hinein, welches am Anfang nicht dabei war. Fragen Sie erst einmal die behandelnden Ärzte. Radiotherapie könnte eine Rolle spielen, wenn eindeutig Resttumor nach Operation verbleibt (aber nur ergänzend zur Chemotherapie).

    Kommentar