• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Altersleukämie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Altersleukämie

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Mein Vater, 85 Jahre alt, leidet seit ein paar Jahren an Altersleukämie. Angina Pectoris wurde schon vor 35 Jahren diagnostziert. Er fühlt sich schwach und müde, würde aber sogerne mehr aktiv sein physisch und geistig. Ich gehe davon aus, dass er durch diese Leukämie auch zuwenige Erythrozyten hat und deswegen an Sauerstoffmangel leidet. Darf er ein Eisenprodukt einnehmen z.B. Tardyferon, auch wenn er weniger Erythrozyten hat? Oder ist Vorsicht damit geboten?

    Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen bestens im voraus und verbleibe

    mit freundlichen Grüssen

    Tanja Mores-Bader


  • RE: Altersleukämie


    Mir ist nicht ganz klar, was Sie unter Altersleukämie verstehe. Bei zu wenig Erythrozyten nützt Eisen wenig. Hier muß die Blutbildung stimuliert werden, oder müssen Erythrozyten substituiert werden. Vor der Behandlung einer Anämie muß die genaue Diagnose feststehen. Eventuell muß das von einem Internisten (Hämatologen) durchgeführt werden. Also besser keine ungezielte Selbsttherapie.

    Kommentar