• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Temozolomid

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Temozolomid

    Sehr geehrter Prof. Wust

    Ich habe gelesen, dass Melanompatienten (Metastasen im Gehirn, Lunge u. Leber auf Temodal angesprochen haben. Haben Sie Informationen darüber? Mein Vater erhält jetzt eine
    Theraphie mit Fotemustin (nur am 1. und am 8. Tag).Ist Temodal vielleicht besser geeignet oder ist alles gewissermaßen einfach Glücksache?
    Eine Immuntherapie will man ihm nicht zumuten.

    Vielen Dank.


  • RE: Temozolomid


    Beides sind neuere Mittel, die bei Hirnmetastasen eingesetzt werden. Das Ansprechen liegt bei ca. 25%. Ich denke, keiner kann sagen, welches Mittel besser ist bzw. im individuellen Fall besser wirkt (Studien, die die Mittel vergleichen, gibt es jedenfalls nicht). Es ist tatsächlich, wie Sie sagen, etwas Glückssache. Ich würde es daher so weiterlaufen lassen. Wenn bei Fotemustin ein Progreß nachgewiesen wird oder die Toleranz ausgeschöpft wird, würde ich sofort auf Temozolomid umsteigen.

    Kommentar