• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beulen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beulen

    Hallo liebes Forum,

    ich frage für einen Onkel (Jahrgang 1951), um dessen Gesundheit ich mir offen gestanden reichlich Sorgen mache.

    Zunächst hatte er eine Beule, etwa 2 cm groß, an der Wange im Bereich der Zähne.
    Nach einer längeren Zeit ist diese Beule weggegangen, stattdessen hat er nun eine neue Beule auf dem Kopf im vorderen Bereich.

    Was kann das sein?
    Wenns ein Tumor wäre, würde der doch an Ort und Stelle bleiben und nicht zurückgehen, um dann an einer anderen Stelle wieder aufzutauchen ?
    Habe schon im Netz geschaut, ob es ein ähnliches Krankheitsbild gibt.
    Das einzige, was ich gefunden habe, war im Bereich gutartiger/bösartiger Tumor.
    Eine andere Stelle sagt, dass auch eine Nebenhöhlenvereiterung im Extremfall zu Beulen führen kann.

    Was sollte mein Onkel nun machen?
    Welche Krankheit könnte hinter diesen seltsamen Beulen stecken?

    Herzlichen Dank sagt

    carmina


  • RE: Beulen


    Es gibt einige Erkrankungen, die mit (reversiblen) Knötchenbildungen einhergehen und nichts mit Tumorerkrankungen zu tun haben. Dazu gehören Stoffwechselerkrankungen (Fettstoffwech-selstörungen, sog. Xanthome), infektiöse Ursachen u.a. (z.B. M. Pringle oder Amyloidose). Da muß man zur weiteren Abklärung mal zum Hautarzt oder zum Internisten (Stoffwechsel) gehen.

    Kommentar


    • RE: Beulen


      1000 Dank, Herr Prof. Wust, Sie haben mir sehr geholfen ))
      carmina

      Kommentar