• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speiseröhrenkrebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speiseröhrenkrebs?

    Hallo
    Ich habe schluckbeschwerden kann seit Wochen nichts ordentdliches essen .
    War schon beim Internisten .Er hat Blut abgenommen ,Ultraschall ,und die speiseröhre geröngt,kehlkopf untersucht .
    Hinzu kommen noch übelkeit.Beim Hals Nasen Ohren Artz war ich auch schon.
    Es wurde nichts gefunden .Bis auf ein Nasennebenhöhlenentzündung.
    Ich habe trotzdem noch eine frage kann man von einem Röntgenbild feststellen ,ob man Speiseröhrenkrebs hat ;oder vom blutbild.?
    Oder muß erst dafür mit einem endoskop gewebeproben entnommen werden dafür von der speiseröhre um dies feststellen zukönnen.
    Ich bin total ratlos und mit den Nerven am ende .



  • RE: Speiseröhrenkrebs?


    Mit einer Kontrastmitteluntersuchung (sog. Barium-Breischluck) kann man mittels Röntgen ein Karzinom der Speiseröhre sehr wohl nachweisen bzw. ausschließen. Dann muß die Rö-Untersuchung allerdings fachgerecht durchgeführt worden sein. Man schluckt mehrfach hintereinander auf Kommando unter Durchleuchtung das KM. Dabei werden die Bilder aufgenommen.
    Wenn die Untersuchung nicht so durchgeführt wurde, kann man es nicht beurteilen. Das Blutbild wie andere Laboruntersuchungen sind ungeeignet, ein Karzinom nachzuweisen oder auszuschließen.
    Wenn Sie weiterhin Schluckbeschwerden haben, ist vielleicht eine Spiegelung bei einem Ga-stroenterologen ganz gut. Es kann ja verschiedene Gründe dafür geben (z.B. auch gutartige Schleimhautveränderungen).

    Kommentar