• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

therapie bei glioblastom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • therapie bei glioblastom

    eine gute freundin,alter 70 jahre, wurde vor 12 an einem glioblastom operiert.der tumor konnte makroskopisch nicht vollständig entfernt werden.er lag in der nähe des motorischen zentrums so daß nach op eine hemiplegie rechts sowie ein globalaphasie eingetreten ist.die aphasie ist in der rückbildung begriffen.laut chefarzt hat eine anschließende bestrahlung keinen sinn, da der tumor sowieso innerhalb der nächsten 6 monate wieder da sei. meine freundin ist eine absolut fitte und gesundheitlich überhaupt nie beeinträchtigte frau, die von ihrem AZ 10 jahre jünger anzusiedeln wäre. sie arbeitet sehr engagiert an ihrer rehabilitation mit.ich brauche dringend eine zweite meinung inwieweit eine strahlentherapie sich förderlich auf die überlebenszeit und lebensqualität auswirkt.


  • RE: therapie bei glioblastom


    Eigentlich gehört die Strahlentherapie nach Op zum Standardprogramm. Durch die postoperative Behandlung wird die Überlebenszeit um ca. 6-12 Monate verlängert. Eine zusätzliche Che-motherapie kann das Überleben weiter verbessern. Der Einsatz der Bestrahlung ist nur dann fraglich, wenn es dem Patient schon sehr schlecht geht und das Leben eigentlich nicht mehr lebenswert ist. Wenn aber eine Tendenz zur Besserung erkennbar ist, sollte man die Strahlen-therapie erwägen (z.B. 60 Gy am ehemaligen Tumor mit Sicherheitsabstand, weitere 10 Gy am Resttumor). Es geht allerdings "nur" um einige Monate Zeitgewinn. Eine Heilung oder sehr lange stabile Zeit ist leider beim Glioblastom sehr unwahrscheinlich (aber auch da gibt es immer wieder Ausnahmen).

    Kommentar