• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

bauchspeicheldrüsenkrebs -thrombose - blutverdünnu

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bauchspeicheldrüsenkrebs -thrombose - blutverdünnu

    mein mann, diagn. im juli mit pc t3n1mx ,hat eine
    thrombose am bein entwickelt, die erst jetzt behandelt wird, blutverdünnung zuerst heparinspritzen + Marcumar, jetzt nur noch Marcumar.Heute zeigt der quicktest 17%. Vor
    6 wochen hat mein mann eine chemo mit Gemzar + Xeloda begonnen, die er gut vertragen hat,aber seit
    der blutverdünnung ist er auffallend müde geworden.
    Haben diese coumarinderivate irgend einen einfluss
    auf die chemo oder können sie sogar krebsfördernd
    wirken wie ich irgendwo gelesen habe. ich danke im
    voraus für eine stellungnahme.gruss elisabeth

  • RE: bauchspeicheldrüsenkrebs -thrombose - blutverd


    Ein solcher Zusammenhang ist mir nicht bekannt. Die Müdigkeit kann ja auch durch die eigentliche Erkrankung verursacht werden. Was ist mit Blutbild (Hb) und ausreichend Flüssigkeit? Eine Wechselwirkung von Cumarinen mit der Chemotherapie dürfte gering sein. Die Frage ist allerdings, ob eine Marcumarisierung bei dieser Erkrankung wirklich notwendig ist, aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Kommentar


    • RE: bauchspeicheldrüsenkrebs -thrombose - blutverd


      Hallo Herr Prof. Wust!
      Mein Vater hat letztes Jahr im April die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen bekommen. Nur einige Wochen nachdem ihm die Gallenblase entfernt wurde. Dann hat er das ganze Jahr über Chemo bekommen. Aber dieses Jahr hat er sie nicht mehr vertragen. Jetzt hat er einen ganz dicken Bauch bekommen und ist ganz gelb geworden. Er muß mind. einmal die Woche zum Arzt, dann wird das Wasser im Bauch abgezogen. Seine Schmerzen halten sich in Grenzen. Er nimmt kein Morphium. Was kann ihm noch helfen? Gibt es noch Hoffnung auf Besserung?

      Kommentar