• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

BRUSTKREBS

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BRUSTKREBS

    Hallo,

    Meine Schwägerin (38)hat Brustkrebs mit Metastasen am Skelett. Seit Januar quält sie sich wieder mit neuen Chemo-Therapien (die vierte). Es ging Ihr die letzten Monate sehr schlecht. Nun, seit einer Woche geht es ihr wieder etwas besser. Sie kann wieder alleine aufstehen und auch einige Schritte alleine gehen und wir schöpfen alle wieder etwas Hoffnung. Vor zirka 3-4 Monaten hat mann ihr Talkum eingebracht um Wasseransammlungen am Rippenfell zu stoppen, was auch nach einigen Wochen und vielen Punktionen einigermassen klappt. Meine Frage : Hält diese Einbringung von Talk länger an oder ist dieses nur eine kurzfristige Sache. Wenn ja, ist diese Prozedur zu erneuern oder nicht.

    Vielen Dank für jede Antwort.
    Christiane


  • RE: BRUSTKREBS


    Es handelt sich um eine sog. Pleurodese. Soweit durch das Einbringen von Talkum Verklebungen induziert werden, sind diese längerfristig bzw. für immer. Die Verklebungen reichen aber manchmal nicht aus, um ein Nachlaufen des Ergusses wirkungsvoll zu unterbinden. Dann muß ev. eine solche Prozedur wiederholt werden.

    Kommentar