• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kleinzelliges Bronchalkarzinom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kleinzelliges Bronchalkarzinom

    Ich habe einen guten Freund der ein kleinzelliges Bronchialkarzinom hatte. Die Aerzte haben ihm noch ca 3 - 4 Monate zum leben gegeben. Er trat jedoch auf eigene Verantwortung aus dem Spital aus. Er wollte lieber an Krebs sterben als eine Chemotherapie oder Bestralung über sich ergehen zu lassen. Da haben wir von einer Frau gehört, die ihren Krebs mit der Breuss-Kur ( nach Rudolf Breuss) weggebracht hat. Mein Freund hat sich entschieden, diese Kur auch zu machen. Er wusste ja, dass er nichts zu verlieren hatte. Das ist nun 5 Jahre her und er lebt immer noch. Er hat keinerlei beschwerden mehr!!! Wenn ich es nicht miterlebt hätte, würde ich es nicht glauben.


  • RE: kleinzelliges Bronchalkarzinom


    Es gibt in einigen wenigen Fällen (vielleicht 1%) spontane Rückbildungen von Krebserkrankungen (aus noch nicht bekannten Gründen). Diese Rückbildungen werden dann manchmal "Wundermitteln" zugeschrieben - dies hält jedoch keiner objektiven Überprüfung stand. Diese sog. Kasuistiken kennt jeder Onkologe aus eigener Erfahrung. Es sagt hinsichtlich der Tauglichkeit von einem Verfahren gar nichts.
    Manchmal liegt auch eine Fehldiagnose vor oder es wurde nicht genau abgeklärt (z.B. kann man atypische Zellen eines Punktates schnell mit einem kleinzelligen Karzinom in Verbindung bringen). Sie sehen, es gibt viele Gründe.
    Wenn die Breuss-Kur wirklich ein Wundermittel wäre, müßte Herr Breuss weltberühmt und steinreich sein (ist er das?).

    Kommentar