• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hautkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hautkrebs

    S.g. Hr. Dr. Wust!

    Ich habe eine generelle Frage zu Hautkrebs:
    Kann man anhand des histologischen Befundes eindeutig erkennen, in welchem Stadium man sich befindet und wenn ja, ist im Stadium 1, wenn das Melanon entfernt wurde, noch irgendwelche Nachuntersuchungen beziehunsweise auch Nachbehandlungen sinnvoll/empfehlenswert? Oder ist damit das Risiko genauso groß/klein wie bei jemanden, der noch nie Hautkrebs hatte?
    Und wie sieht es aus bei einem diagnostizierten Hautkrebs im Stadium 2?
    Ist nach Entfernung des Melanons und anschließender Nachuntersuchung (im Wesentlichen, ob "alles" entfernt wurde, das Risiko ebenso gebannt? Oder hat man den Hautkrebs dann trotzdem noch? Gibt es da von Ihrer Seite irgendwelche Empfehlungen bzgl. Untersuchungen/Therapien/Nachbehandlung bzw. Vorsorge?
    Sind Strahlen- oder medikamentöse Therapien erst im Stadium 3 notwendig??

    Für Ihre Information/Hilfestellung wäre ich Ihnen sehr dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen
    Christine Vlasits


  • RE: Hautkrebs


    Das Stadium richtet sich im wesentlichen nach der Infiltrationstiefe, die ein sehr relevanter Risikofaktor ist. Es gibt aber noch andere Risikofaktoren (z.B. Ulzerationen, Lokalisation). Natürlich ist ganz entscheidend, ob Lymphknoten befallen sind (Stadium III) und inwieweit man das abgeklärt hat. Mit anderen Worten, es gibt haufenweise Untergruppen und Ihre Frage ist daher nicht generell zu beantworten.
    Trotzdem gilt das Rezidivrisiko im Stadium I als gering (<10%) und eine Nachbehandlung wird nicht empfohlen. Im Stadium II muß man, wie gesagt, differenzieren und in Untergruppen kann eine Nachbehandlung empfehlenswert oder sogar notwendig sein. Bitte besprechen Sie diese heikle und komplizierte Frage (unter Berücksichtigung der vielen Details, die hier gar nicht zur Sprache kamen) mit den Spezialisten und nicht über das Internet!

    Kommentar