• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pankreaskopf-CA, Lebermetastasierung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pankreaskopf-CA, Lebermetastasierung

    Hallo, bei meinem Vater (63 J.) der vorher nie krank gewesen war, wurde im Nov 2000 eine Whipple OP wegen Pankreaskopf CA (pT3, pN1, cM0, L1-V1) durchgeführt. Die onkolog. Nachsorge Ende Februar 2001 ergab keinen Hinweis auf ein Rezidiv oder eine Fernmetastasierung. Leider hat sich der allgemeine Zustand meines Vaters verschlechtert und eine Ultraschalldiagnostik gestern ergab den Hinweis auf Lebermetastasen. Eine ambulante palliative Chemotherapie (Gemsa??) soll eventuell jetzt eingeleitet werden. Gibt es darüber irgendwelche näheren Informationen und wie ist die Prognose im Endeffekt ? Ich möchte so gerne helfen, bin aber irritiert und verunsichert wie ich mich meinem Vater gegenüber verhalten soll und was ich ihm raten soll.
    Gabriella

  • RE: Pankreaskopf-CA, Lebermetastasierung


    Bevor es Gemzar als Chemotherapeutikum gab, hatte ein Paient mit Pankreas-Ca sehr schlechte Karten.
    Gemzar hat das alles etwas relativiert, da es sehr gut wirksam ist und nur wenig Nebenwirkungen verursacht- damit ist eine lange Therapie möglich.
    Eine Heilung von der Krankheit ist zwar nicht zu erwarten, aber je nach Allgemeinzustand, evtl. eine längere Lebenszeit mit der Tumorerkrankung

    Kommentar