• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs

    Meine Schwester hat einen Magenkrebs. Sie wurde bereits operiert, aber es ist noch ein Teil (R1 - was heißt das??) des Tumores am Zwölffingerdarm. Sie bekommt jetzt eine Chemo damit der Tumor ein wenig schrumpft und dann wird sie operiert. Wenn er nicht schrumpfen sollte, wird sie trotzdem operiert. Sie bekommt jetzt nur insgesamt 4 Chemos und dann soll es schon losgehen. Es wurde ihr bei der ersten OP Lymphknoten entfernt und 8 davon waren positiv (N2). Von Metastasen ist keine Rede. Könne Sie mir sagen, wie die Lage aussieht.
    Vielen Dank.

  • RE: Krebs


    Dadurch, daß bereits Lymphknoten befallen waren ist leider damit zu rechnen, daß irgendwann (Monate bis Jahre) wieder Tumorherde (Metastasen) auftreten können. Eine Chemotherapie kann dieses Risiko verringern, meist aber keine sichere Heilung bewirken.
    Eine R1 Resektion bedeutet, daß in der Feingeweblichen Untersuchung im Schnittrand des Operateurs noch Tumorzellen vorhandenwaren und damit auf der anderen Schnittrandseite, die im Patienten verblieben ist, höchstwahrscheinlich auch noch Tumorzellen vorhanden sind. Bei einer R2 Resektion hat der Operateur sichtbaren Tumor im Patienten belassen.
    Wenn Ihre Schwester nachoperiert wird, wird damit sozusagen der Sicherheitsabstand des Schnittes nachgeholt. Wenn das gelingt hat sie bessere Aussichten, daß der Tumor an der selben Stelle nicht wieder kommt (Lokalrezidiv).

    Kommentar