• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darm

    Hallo,vor vielen Jahren hatte ich eine Operation am Darm, bei der ca. 15 cm entfernt wurden, dabei 7 cm vom Coecum mit einem walnußgroßen Tumor. Es wird vermutet, daß es eine unspezifische Colitis jedoch ohne nachweisbare Divertikulitis war, keine Anzeichen für Malignität. Ich habe seitdem auch keine Probleme mit meinem Darm gehabt, bis auf eines: In ca. 2-3 cm Entfernung der Narbe von der Drainage lassen sich seit längerem unter der Bauchhaut abgegrenzte Verhärtungen tasten, die jetzt (seit 3 Wochen) bei Druck schmerzempfindlich sind. Das wollte ich abklären lassen. Ultraschall und Coloskopie ergaben keinen Befund. Welche weiteren Möglichkeiten der Abklärung oder auch Diagnose sehen Sie?


  • RE: Darm


    So wie Sie es beschreiben, könnte es sich um narbige Veränderungen handeln. Diese können (teilweise wetterbedingt) durchaus Beschwerden verursachen. Stellen Sie sich doch bei Ihrem damaligen Chirurgen vor und bitten Ihn um seine Meinung.
    Wenn man im Ultraschall nichts sieht, wird es schwer mit anderen bildgebenden Verfahren (wie CT oder MRT). Falls die beschriebenen Knoten wachsen, also an Größe zunehmen, muß man das unbedingt abklären. Das wird am besten mit einer Probeentnahme (Biopsie) durchgeführt. Man erhält eine histologische Diagnose über das Gewebe.

    Kommentar