• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich suche Dr.Wust(fall:akute myleoische leukämie)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich suche Dr.Wust(fall:akute myleoische leukämie)

    Hallo, hoffentlich haben sie mich gefunden,meine Mutter hat seit 4 Jahren myleoische Leukämie,also seit 2 Jahren von den 4 jahren ist sie sauber, nach der Chemotherapie,jedenfalls jetzt geht es ihr gut, nur sitze ich jeden tag auf heißen Kohlen, mir kommt es so vor daß sie wieder krank sein wird, daß die Chemotherapie wieder anfangen wird, und daß sie diesmal nicht durchkommen wird, jezt hat sie ein gutes Blutbild, aber wird sie sterben, braucht sie noch 3 Jahre um als total geheilt zu zählen?Wie stehen die Chancen bei akuter myleoischer Leukämie, wir haben auch noch keinen Knochenmarkspender gefunden, die Ärzte kümmern sich einfach nicht darum, sollten wir jetzt nicht suchen um für den schlimmsten Fall vorbereitet zu sein, ihr Bruder war negatif, und bei den Kindern geht es nicht glaub ich.Wo das >Knochenmark hernehmen?


  • RE: Ich suche Dr.Wust(fall:akute myleoische leukäm


    Wenn Ihre Mutter zur Zeit in Remission ist, wäre zu fragen, ob nicht ihre eigenen Stammzellen für eine sog. autologe Knochenmarktransplantation entnommen und kryokonserviert werden können. Leider wird für die Mehrzahl der Patienten kein HLA-kompatibler Spender (für eine allogene KMT) gefunden. Ebenfalls muß leider nach 2 Jahren Remissionsdauer bei einer AML auch noch mit einem Rezidiv gerechnet werden, erst nach 3-5 Jahren ist das sog. Plateau erreicht. Aber mit jedem Tag steigt die Hoffnung. Die meisten Rezidive treten tatsächlich in den ersten 2-3 Jahren auf.
    Wenden Sie sich eventuell an die Selbsthilfegruppe erwachsener Leukämiepatienten (e.V.), die Ihnen bei der Suche nach einem Spender helfen können: Herrenstr. 34, 48167 Münster-Wolbeck (Tel.: 02506-6768).

    Kommentar