• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurologen Besuch (Beitrag vom 1.3.01)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurologen Besuch (Beitrag vom 1.3.01)

    Hallo,

    Bei mir wurde ein MRT des kopfes durchgeführt und keinerlei Tumorbildung oder Vernarbungen und sonst. festgestellt! Der Radiologe sagte das alles ganz normal sei! Kann ich die lähmungserscheinungen auf der l. Körperhälfte auch mit etwas anderem verwechselt haben? Also wiegesagt mit dem Gehirn ist alles OK!! Was könnte es dann sein die neurologin sagte es könnte auch etwas Physisches sein und sie schließt organische krankheiten aus und sie sagte das es auch alles nur durch große angst vor einer erkrankung sein kann! Was könnte es sonst noch sein aber was ist mit den lähmungserscheinungen und mit der Verwirrtheit. PS EEG wurde auch durchgeführt ALLES OK

    MFG

    PETER A.


  • RE: Neurologen Besuch (Beitrag vom 1.3.01)


    Offenbar hat weder der Neurologe noch der Radiologe etwas objektiv faßbares gefunden. Dann kann man eigentlich nicht von Lähmungserscheinungen sprechen, denn die müßte der Neurologe objektiv feststellen können. Es gibt dann noch die Möglichkeit eines EMG oder Nervenableitungen, um diese Beschwerden objektiv zu untersuchen.
    Nach den vorliegenden Untersuchungsergebnissen kann man einen Tumor oder eine Krebserkrankung weitgehend ausschließen. Andere organische Ursachen, z.B. internistischer Art, sind nicht völlig auszuschließen, aber auch eher unwahrscheinlich. Die Annahme einer psychischen Ursache (nach Ausschluß von organischen Ursachen) ist daher nicht ganz von der Hand zu weisen. Warum gehen Sie nicht zu einem Psychiater oder Psychotherapeuten ?

    Kommentar