• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CT versus MRT

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CT versus MRT

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Sind diese beiden o.g. Verfahren gleichwertig in Bezug auf die Diagnostik von nicht-tumorösen Erkrankungen der WS, insbesondere des Ileosacralgelenkes?
    Kriterien für die Entscheidung für eine der beiden Methoden:
    Aussagefähigkeit
    NW (Strahlenbelastung)
    Preis

    Für eine Antwort auf meine Frage wäre ich dankbar.
    Frdl. Gruß
    Reupcke


  • RE: CT versus MRT


    Das hängt von der Fragestellung ab. Mit der CT lassen sich knöcherne Veränderungen i.d.R. besser beurteilen (kalkdichte Strukturen). Das gilt auch für das Ileosacralgelenk.
    Die MRT ist für die Beurteilung von Weichteilstrukturen aufgrund des höheren Kontrastes häufig besser. Gerade für die Beurteilung des Rückenmarks und der Nervenwurzeln ist die MRT überlegen. Dabei hilft auch die beliebige Wahl der Schichtebene.
    Man müßte für eine Empfehlung die spezielle Indikationsstellung kennen. Preis (CT 200-300,-, MRT 400-500,-) und Strahlenexposition sollten eigentlich keine Rolle spielen, es sei denn, daß der Patient noch sehr jung ist (dann eher MRT).

    Kommentar


    • RE: CT versus MRT


      Warum wurde bei der zystektomie die Harnröhre nur halb entfernt?

      Kommentar