• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cyberknife

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cyberknife

    Hallo,
    ich habe vor Kurzem in der Zeitung und im Fernsehen von einer neuen Methode gehoert, wie man Kopftumore behandeln kann ohne Operation. Cyberknife heisst das und ist neu in Muenchen seit Juli 2021 in Muenchen Grosshadern hiess es und sei das erste in Europa.
    Jetz habe ich gerade bei youtube den Suchbegriff 'cyberknife' eingegeben, und da finde ich Videos die schon mehrere Jahre alt sind, da ist ein Video von muenchen.tv von 2020, da wird gesagt, dass es das cyberknife schon 15 Jahre in Muenchen Grosshadern gibt. und der youtube Kanal 'cyberknife munich' ist schon 10 Jahre alt. und die Uniklinik-Koeln hat auf Youtube auch ein mehrere Jahre altes Video zu cyberknife, und da sagen die dass die dieses cyberknife auch schon damals hatten. Das versteh ich nicht, wieso wird in Zeitung und TV jetz Juli 2021 gesagt, dass das cyberknife was ganz Neues sei, eine Sensation, aber in Wirklichkeit gibt es das schon jahrelang.
    Kann mich da bitte mal wer aufklaeren? in der Zeitung stand da auch was von ZAP-X, und auch im TV war dieser ZAP-X Begriff.
    cyberknife und zap-x, is das jetz das Gleiche oder was is da der Unterschied? ich blicke da nicht durch.
    Also konkret geht es darum, dass bei meinem Vater bei einem MRT multiple Meningeome festgestellt wurde im Kopf. Der Chirurg sagte, dass er das Meningeom vorne rechts seitlich bei der Stirn operieren will, das ist klein und gutartig. Es sei ein kleiner Eingriff wo man gut hinkommt und es ist noch Abstand zum Gehirn, meinte er glaub ich auch. Lieber jetzt operieren statt zu warten bis es groesser wird, weil wenn es groesser wird, meinte er, wird die OP schwieriger.
    Naja, und jetzt haben wir wie gesagt von diesem Cyberknife in den Medien erfahren, wo man ohne Narkose gleich wieder heimgehen koenne. Und wie ist das denn, wenn da dieser Tumor bestrahlt wird, stirbt nach paar Monaten der Tumor ab. Aber was passiert dann mit dem abgestorbenen Gewebe? ist das nicht auch schaedlich, wenn dieses abgestorbene Gewebe da im Kopf drin bleibt?
    und was sind denn Nachteile von Cyberknife? wenn das so gut ist, wieso wird dann trotzdem auch noch normal operiert auch bei kleinen Meningeomen? bis 3,5cm geht das Cyberknife stand in der Bild-Zeitung.
    Soll sich mein Vater jetzt operieren lassen oder mit diesem Cyberknife ZAP-X bestrahlen lassen?

    Gruss Stefan


  • Re: Cyberknife

    Wenn eine Methode zugelassen wird, wird sie als neu bezeichnet, aber zuvor finden jahrelange Studien statt.
    Mag sein dass diese auch in München gemacht wurden und es deshalb schon länger dort die Methode gibt, aber bisher nicht zugelassen und damit neu.
    Du solltest dich mit deinen Fragen an den behandelnden Arzt wenden, oder auch mal mit München Kontakt aufnehmen, ob die Methode geeignet ist müsste ja auch erst einmal geprüft werden. Ob die Methoden die du nennst die gleichen sind kann ich dir nicht sagen, vom Kürzel her kann ZAP-X etwas anderes sein, da musst du dich an die Experten wenden, die damit zu tun haben.

    Kommentar


    • Re: Cyberknife

      also die OP wuerde 2 Stunden dauern und mein Vater muesste dann 1 Woche im Krankenhaus bleiben, meinte der Chirurg. und etwa walnussgross sei dieses Meningeom, meinte der Chirurg.

      Kommentar


      • Re: Cyberknife

        Da kann nur jemand was zu sagen, der die Methoden kennt und auch die Befunde, ein entsprechender Facharzt, oder auch die Klinik in der die andere Methode verwendet wird.
        Als erstes würde ich den behandelnden Arzt danach fragen, auch eine zweite Meinung einholen, wenn das nicht ausreicht die Klinik in München anschreiben, möglichst umfassend über das Für und Wider informieren.

        Kommentar